Zulassungsprüfung & Forschungsplan

Main content

Tastaturnavigation innerhalb der Tabs mit Alt Pfeiltasten sowie Pos1 und End.

Nach der Anmeldung zum Doktorat entscheiden der Prorektor für das Doktorat und der Doktoratsausschuss des zuständigen Departements über die Aufnahme. Etwa ein Drittel aller Doktorierenden muss Zulassungsprüfungen ablegen. Wie die Zulassungsbedingungen im Detail aussehen, wird vom Doktoratsausschuss des zuständigen Departements in Rücksprache mit dem Dissertationsleiter bzw der Dissertationsleiterin bestimmt. Danach werden sie mit der Aufnahmeverfügung vom Prorektor verfügt und mitgeteilt. Die Prüfungsgebühr von 120 CHF wird zusammen mit der Semesterrechnung eingefordert.

Vorgehen bei Zulassungsbedingungen:

  • Eine Liste der zu absolvierenden Zulassungsprüfungen finden Sie unter www.mystudies.ethz.ch
  • Entnehmen Sie dem über myStudies einsehbaren Prüfungsplan das Prüfungsdatum.
  • Basiert die Prüfung und/oder der Prüfungsmodus nicht auf einem Kurs aus dem Vorlesungsverzeichnis, muss mit den Examinatoren ein individueller Termin vereinbart werden.
  • Melden Sie sich spätestens eine Woche vor dem vereinbarten Termin für die Prüfung an.
  • Um sich für eine Prüfung anzumelden, loggen Sie sich in myStudies ein, wählen zuerst die Rubrik "Funktionen" und dann "Zulassungsprüfungen". Danach können Sie Datum und Uhrzeit der Prüfung eintragen.

ACHTUNG:
Im Gegensatz zu allen anderen Studierenden dürfen Anmeldungen zu Zulassungsprüfungen auf keinen Fall über die Prüfungsplanstelle erfolgen. Bitte genau so vorgehen, wie oben beschrieben!

Sofort nach der Anmeldung erhalten die Doktorierenden und die Examinatoren eine Bestätigung der Anmeldung per E-Mail.

Nach der Prüfung tragen die Examinatoren die Note über eDoz ein oder übermitteln diese schriftlich der Doktoratsadministration.

Sobald alle Zulassungsbedingungen absolviert und die Noten eingetragen wurden, erhalten die Doktorierenden von der Doktoratsadministration die Verfügung mit den Prüfungsresultaten zugestellt.

Das Eintragen der Prüfungsdaten in myStudies ist unbedingt erforderlich um eine reibungslose administrative Abwicklung der Zulassungsprüfungen durch die Doktoratasadministration zu gewährleisten.

Die Zulassungsbedingungen müssen innerhalb eines Jahres erfüllt werden. Die Jahresfrist für die Erfüllung der Bedingungen läuft ab dem Datum der Aufnahmeverfügung. Auch die Fristen finden Sie unter: www.mystudies.ethz.ch. Fristverlängerungen bedürfen der Genehmigung durch das zuständige Departemente und können mit dem Antrag auf Fristverlängerung für die Zulassungsprüfungen (PDF, 83 KB) beantragt werden.

Falls Sie die Prüfung beim ersten Versuch nicht bestehen, dürfen Sie diese einmal innerhalb von sechs Monaten wiederholen, unter der Voraussetzung, dass die Dissertationsleitung mit einer Wiederholung einverstanden ist. Falls der Dissertationsleiter bzw. die Dissertationsleiterin dies jedoch ablehnt oder Sie die Prüfung beim zweiten Versuch erneut nicht bestehen, werden Sie exmatrikuliert und können das Doktorat nicht mehr weiterführen.

Wichtig: Die Zulassungsprüfungen müssen vor der Abgabe des Forschungsplans abgelegt werden.

Alle Doktorierenden müssen einen Forschungsplan erstellen, der die Zielsetzungen und die Disposition der Doktorarbeit sowie alle Pflichten der Doktorierenden festhält. Er wird dem Leiter oder der Leiterin und wenn möglich einem Korreferenten oder einer Korreferentin vorgelegt und bedarf der Genehmigung durch den Doktoratsausschuss des zuständigen Departements. Nach Doktoratsverordnung (Art. 12, Ziff. 4) ist er innert zwölf Monaten nach der Einschreibung vorzulegen. Verlängerungen dieser Frist bedürfen der Genehmigung durch den Doktoratsausschuss.

Der Forschungsplan muss keine bestimmte Form einhalten, es sollten jedoch folgende Punkte festgehalten werden:

  • Forschungsaufgaben
  • Inhaltliche und zeitliche Rahmenbedingungen
  • Freiraum für die Forschungsarbeiten
  • Weitere Obliegenheiten

Wird eine Doktorarbeit schwergewichtig ausserhalb der ETH Zürich durchgeführt, ist dies im Forschungsplan zu spezifizieren und zu begründen.

Der Forschungsplan muss zusammen mit dem Genehmigungsformular Genehmigung des Forschungsplans (PDF, 28 KB) beim zuständigen Studiensekretariat des Departements eingereicht werden. Dieses kümmert sich um die Unterschrift bzw. die Bewilligung des Doktoratsausschusses und leitet dann das Formular an die Doktoratsadministration weiter. Daraufhin bestätigt der Prorektor die definitive Zulassung zum Doktorat.

Sollte sich die Abgabe des Forschungsplans verzögern, muss ein Antrag auf Fristverlängerung für die Einreichung des Forschungsplans (PDF, 71 KB) gestellt werden.

Wichtig: Doktorierende, welche Zulassungsprüfungen ablegen müssen, dürfen den Forschungsplan erst nach Erfüllen der gesamten Zulassungsbedingungen einreichen.

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/studierende/de/doktorat/zulassungspruefung-forschungsplan.html
23.01.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich