IT Support für Departemente

Main content

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Beschreibung

Auf den Standards der Informatikdienste aufbauende IT-Dienst­leistungen massgeschneidert auf die Bedürfnisse Ihrer Forschung, Lehre und Administration.

Von der Verwaltung der IT-Arbeitsplätze (Einkauf und Installation von Hard- und Software, Wartung von Betriebssystemen und Ap­pli­ka­ti­onen, Konfiguration von Druckern und anderen Peripherie­geräten) über die Administration der Benutzerkonten und Netzwerke, inkl. der Bereitstellung von Servern für verschiedenste Anwendungs- und Datenhaltungsbedürfnissen bis zur Betreuung und Wartung von spezifischen Laborgeräten und Forschungsapplikationen.

Sie fokussieren auf Forschung und Lehre, wir unterstützen Sie in allen dafür notwendigen IT Belangen.

Kundennutzen

Unsere IT-Supporterinnen und IT-Supporter sind permanent bei Ihnen vor Ort und gewährleisten dadurch einen engen Kontakt und direkten Informationsaustausch mit Ihnen, sowie kurze Reaktions- und Wegzeiten bei Problemen. So fühlen wir Ihren Puls und spüren Ihre Bedürfnisse unmittelbar. Als Teil der Informatikdienste der ETH Zürich können wir jederzeit auf sehr effektive und unkomplizierte Art und Weise auf das gesamte IT-Organisations-Netzwerk und -Know-how zugreifen und können die von den Informatikdiensten angebotenen Standard IT Dienstleistungen in Ihrem Sinne beeinflussen. Dies garantiert Ihnen eine professionelle, kompetente, zuverlässige und effiziente Betreuung Ihrer gesamten IT Infrastruktur.

Kundengruppen / Kosten / Bestellung

Dieser Service steht in erster Linie den ETH Departementen, in speziellen Fällen auch einzelnen Instituten oder Professuren zur Verfügung. In einem kundenspezifischen SLA (Service Level Agreement) werden gemeinsam der Umfang, die Tiefe und die daraus resultierenden Kosten der gewünschten IT Dienstleistungen definiert und beschrieben. 

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/it-services/katalog/arbeitsplatz/departement-support.html
28.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich