Ausstellung zur MM-Sanierung

25.04.2016

Von:  Simone Kral/Abteilung Immobilien

Der Wettbewerbsentscheid zur Sanierung des MM-Gebäudes steht fest. Gewonnen hat der Beitrag «Lust am Wandeln», der die Jury mit seiner präzisen Ausführung, seiner landschaftlichen Einbettung und der sinnvollen Lenkung der Verkehrsströme überzeugt hat.

Sanierung MM
Visualisierung des Siegerprojekts. (Bild: Ballmoos Krucker Architekten AG)

Die Aufgabenstellung des öffentlichen anonymen Projektwettbewerbs war nicht einfach: Das MM unter der Polyterrasse sollte eine eigene erkennbare Adresse erhalten, ohne den Charakter des benachbarten ETH-Hauptgebäudes zu beeinträchtigen. Mehr Raum und Funktionalität für Sport und Gastronomie sollte der Projektvorschlag ebenfalls generieren. Zudem hiess es, die Orientierung innerhalb des Gebäudes sowie die Aufenthaltsqualität nicht nur der Aussichtsterrasse zu stärken. Der zwingende Sanierungsbedarf des Gebäudes, insbesondere der Gebäudetechnik, war neben weiteren Mängeln Auslöser des Wettbewerbs.

Eine zwölfköpfige Jury hat das Projekt der Ballmoos Krucker Architekten AG aus insgesamt acht Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt. Positiv bewertet wurde unter anderem die Einbettung in die Landschaft, die Lenkung des Fussgängerströme, die Aufwertung der Unterführung und das Nachhaltigkeitskonzept.

Alle Wettbewerbsbeiträge sind vom 26. April bis 5. Mai 2016 im Foyer E-Süd des Hauptgebäudes öffentlich ausgestellt und können besichtigt werden. Da sich die finanziellen Rahmenbedingungen seit der Ausschreibung des Wettbewerbs verändert haben, wird die ETH Zürich den Zeitpunkt der Sanierung gegenüber der bisherigen Planung etwas anpassen müssen.

Kommentar schreiben

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert. Bitte schreiben Sie uns:

 Noch keine Kommentare

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/news-und-veranstaltungen/intern-aktuell/archiv/2016/04/ausstellung-zur-mm-sanierung.html
26.04.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich