Unterricht konzipieren

Main content

Begriff «Lerneinheit»

Die Grundeinheit des Unterrichts an der ETH Zürich ist die «Lerneinheit». Sie besteht aus einer oder mehreren Lehrveranstaltungen (z.B. Vorlesung+Übung). Eine Lerneinheit wird als Ganzes geprüft und gibt Kreditpunkte.

Konzept für Lehrveranstaltungen - Concept for Courses (78 KB)

Jede Lerneinheit besitzt einen hauptverantwortlichen Dozierenden. Zusätzlich können weitere Dozierende eingetragen werden.

An anderen Universitäten werden solche Einheiten als «Module» bezeichnet.

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Einbettung der Lerneinheit ins Curriculum

Für jeden Studiengang beschreibt ein Qualifikationsprofil, was die Studierenden erreichen sollen. Jede Lerneinheit leistet einen Beitrag zu diesem Profil und soll inhaltlich mit den anderen Lerneinheiten abgestimmt sein. Informationen zum Qualifikationsprofil und zur Einbettung ins Curriculum sind beim Studienkoordinator erhältlich. Grössere Anpassungen werden in der Unterrichtskommission besprochen.

Ansprechpartner

Termine

Akademischer Terminkalender für Departementstermine, z.B. Sitzungen Unterrichtskommision

Applikationen

keine

Ressourcen

Lernzielplanung

Die Lernziele der Lerneinheit zeigen einerseits auf, was Studierende nach der Veranstaltung können und illustrieren andererseits, wie die Veranstaltung ins Curriculum eingebettet ist. Lernziele sollten formuliert werden, BEVOR die weitere Planung der Veranstaltung vorgenommen wird. Aus den Lernzielen leiten sich idealerweise Leistungskontrollen und Lernaktivitäten ab (alignment).

Die Lernziele werden in Englisch und Deutsch im Vorlesungsverzeichnis abgebildet. Sie sind auch Teil des Diploma Supplement, welches die Studierenden mit ihrem Zeugnisabschluss erhalten.

Ansprechpartner

Hilfe bei der Lernzielplanung bietet das LET (Benno Volk) oder die Lehrspezialisten an den Departementen.

Termine

Die Lernziele sind Teil der Angaben zur Lerneinheit im Vorlesungsverzeichnis (VVZ) und müssen bis spätestens Ende Kalenderwoche 15 (für HS) resp. 41 (für FS) im eDoz eingegeben werden.

Publikation Vorlesungsverzeichnis (VVZ):
KW 20 (für HS) und KW 46 (für FS)

Applikationen

Lernziele werden in eDoz unter «Katalogdaten» erfasst.
Vorlesungsverzeichnis VVZ

Ressourcen

Gestaltung der Lerneinheit

Eine Lerneinheit (z.B. Grundlagen Biologie) umfasst eine oder mehrere Lehrveranstaltungen (z.B. Vorlesung+Übung). Lehrveranstaltungen werden über einen Typ grob beschrieben (z.B. Typ «V»=Vorlesung). Zur Gestaltung einer Lerneinheit gehört also zunächst die Wahl der Lehrveranstaltungen und deren Typen.

Ansprechpartner

Hilfe bei der Gestaltung der Lerneinheit bietet das LET (Benno Volk) oder die Lehrspezialisten an den Departementen.

Termine

Die Lehrveranstaltungsinformationen sind Teil der Angaben zur Lerneinheit im Vorlesungsverzeichnis (VVZ) und müssen bis spätestens Ende Kalenderwoche 15 (für HS) resp. 41 (für FS) im eDoz eingegeben werden.

Publikation Vorlesungsverzeichnis (VVZ):
KW 20 (für HS) und KW 46 (für FS)

Applikationen

Alle Angaben zur Lerneinheit werden in eDozerfasst.

Ressourcen

 

Leistungskontrollen festlegen

Die Prüfungsform bestimmt den Zeitpunkt der Prüfung im Semester. Es wird dabei zwischen Sessionsprüfung, Semesterendprüfung und Semesterleistung unterschieden. Prüfungsformen

Prüfungsform und Prüfungsmodus (mündlich, schriftlich) sowie die Dauer der Prüfung werden auf Vorschlag der Dozierenden durch die Unterrichtskommission festgelegt und die Departementskonferenz bestätigt (anbietendes Departement), sofern die Studienreglemente keine spezifischen Bestimmungen enthalten.

Prüfungen, welche in Prüfungsblöcken zusammengefasst sind, müssen zwingend als Sessionsprüfungen durchgeführt werden.

Ansprechpartner

Unterrichtskommission

Termine

Prüfungsform und Prüfungsmodus sind Teil der Angaben zur Lerneinheit und müssen bis spätestens Ende Kalenderwoche 15 (für HS) resp. 41 (für FS) im eDoz eingegeben werden.

Publikation Vorlesungsverzeichnis (VVZ):
KW 20 (für HS) und KW 46 (für FS)

Akademischer Terminkalender für Departementstermine, z.B. Sitzungen Unterrichtskommisionnen der Departemente

Applikationen

Alle Angaben zur Lerneinheit werden in eDozerfasst.

Ressourcen

 

Mitwirkung von Assistierenden und Hilfsassistierenden

An vielen Lehrveranstaltungen (insbesondere Übungen) sind Assistierende oder Hilfsassistierende beteiligt. Erkundigen Sie sich beim Departement ob dafür spezifische Ressourcen zur Verfügung stehen.

Sowohl für Assistierende als auch Hilfsassistierende existiert ein Weiterbildungsangebot.

Ansprechpartner

Departement

Termine

Die Assistierenden und Hilfsassistierenden müssen bis zum Beginn der Lehrveranstaltung festgelegt sein.

Applikationen

Die Assistierenden und Hilfsassistierenden haben keinen eigenen Zugriff auf die Daten der Lerneinheit. Der Dozierende kann den Assistierenden jedoch in eDoz verschiedene Stellvertretungsfunktionen zuordnen (gilt nicht für Hilfsassistierende).

Ressourcen

Neue Lehr- und Lernmethoden einsetzen

Wenn in einer Veranstaltung eine neue Lernmethode eingesetzt werden soll, empfiehlt sich die rechtzeitige Planung. Je nach Vorhaben benötigt dies spezielle Schulung oder technische Unterstützung.

Für grössere Innovationsvorhaben kann über das Programm Innovedum eine Finanzierung beantragt werden.

Ansprechpartner

Das Innovationsmanagement am LET berät rund um Fragen zu innovativen Lehrvorhaben.

An den Departementen unterstützen die Lehrspezialisten

Termine

keine

Applikationen

keine

Ressourcen

Förderfonds Innovedum

Didaktische Weiterbildung

Für die persönliche Weiterbildung zu speziellen Themenbereichen der Lehre existiert ein breites didaktisches Weiterbildungsangebot.

Ansprechpartner

Schulungsangebote LET: Katherine Hahn


Termine

didactica: Kursangebot über die Semester verteilt

Teaching at ETH: zwei Kurse pro Jahr jeweils semesterbegleitend, Beginn vor Semesteranfang

Applikationen

keine

Ressourcen

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/leitfaden-dozierende/unterricht-konzipieren.html
26.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich