Leistungen bewerten

Main content

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Notengebung

Die ETH Zürich verwendet eine Notenskala von 6.0 bis 1.0, abgestuft in Viertelnoten; 6.0 ist die beste, 1.0 die geringste Note. Ab 4.0 gilt die Leistungskontrolle als bestanden. Semesterleistungen können auch nur mit bestanden/nicht bestanden» bewertet werden. Weitere Angaben, u.a. den Bezug des ETH-Notensystems zu ECTS-Grades, gibt das Dokument Benotungssystem der ETH Zürich (PDF, 54 KB).

Die Note ist als absolute Bewertung der erbrachten Leistung zu verstehen. Der Notenschlüssel wird so festgelegt, dass die Note eines Studierenden nicht von den Leistungen der anderen Studierenden abhängt.

Ungenügende Leistungen können in bestimmten Fällen zum Ausschluss aus einem Studiengang führen. Handelt es sich dabei um knapp nicht bestandene Leistungen (insbesondere mit der Note 3.75), so sollten Sie sich vor der Festlegung der Note überlegen, ob Sie den Ihnen zur Verfügung stehenden Ermessenspielraum ausschöpfen können.

Eine nachträgliche Korrektur der Note aus Ermessensgründen ist nicht statthaft.

Die Korrektheit und Verbindlichkeit der Notengebung definiert die Qualität unseres Bewertungssystems. Die ETH verlässt sich darauf, dass die Examinatorinnen und Examinatoren dieser Tatsache durch maximale Sorgfalt gerecht werden. Der Prozess von der Korrektur von Prüfungen bis zur Übermittlung der Noten ist von Natur aus fehleranfällig. Es müssen deshalb Massnahmen getroffen werden, damit Fehler möglichst erkannt und beseitigt werden können. Bewährt hat sich, die einzelnen Prozessschritte nach dem „Vier-Augen-Prinzip“ zu kontrollieren. Die Anwendung dieses Prinzips wird allen Examinatorinnen und Examinatoren dringend empfohlen.

Informationen zur Erfassung von Noten und Erteilung von Kreditpunkten

Notenmitteilung

Unehrliches Handeln / Plagiate

Unehrliches Handeln an Prüfungen und Plagiate (Abschreiben, Verwenden von unerlaubten Hilfsmitteln) gelten als disziplinarische Verstösse. Sie werden mit dem Meldeformular Unehrliches Handeln gemeldet.

Zur Vermeidung von Plagiaten müssen Studierende bei selbständigen Arbeiten (Semester-, Bachelor-, Masterarbeiten) eine Eigenständigkeitserklärung unterzeichnen. Diese gilt als Bestandteil des Hauptdokuments der Arbeit.

Ansprechpartner

Prorektor Studium

Termine

keine

Applikation

Plagiatserkennung-Softwar docloc

Ressourcen

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/leitfaden-dozierende/leistungen-bewerten.html
Wed Jun 28 22:44:17 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich