Unterrichtsbeurteilung

Main content

Die Ergebnisse der Evaluationen des FS16 sind jetzt online!

Zu den Resultaten der Unterrichtsbeurteilung

Die Lehre an der ETH Zürich wird regelmässig durch die Studierenden beurteilt. Die Befragung der Studierenden dient der Verbesserung der Lehre und des studentischen Lernens. Die Unterrichtsbeurteilung ist ein dreistufiges Verfahren bestehend aus: Semesterrückmeldung, Evaluation von Lerneinheiten und Evaluation von Prüfungen

Turnus

In einem akademischen Jahr werden in allen Departementen nur Lerneinheiten oder nur Leistungskontrollen evaluiert.
Basisprüfungen werden in jedem Semester evaluiert.

Frühlingssemester 2017 - Evaluation von Lerneinheiten und Basisprüfungen

Lerneinheitsevaluation

Alle Lerneinheiten (LE), welche die folgenden 3 Bedingungen erfüllen, werden evaluiert.

  • Die LE wird von einem Bachelor- oder Masterstudiengang angeboten.
  • Die LE hat mindestens 5 Belegungen.
  • Die LE beinhaltet Lehrveranstaltungen des Typs "V","G" oder "P".

LE mit Lehrveranstaltungen des Typs "S" können auf Anfrage mit dem Fragebogen für Seminare evaluiert werden.

Zeitpunkt der Evaluation
Die Umfragen werden grundsätzlich am 8. Mai 2017 gestartet. 11 Tage später (19. Mai) erhalten die Dozierenden die Resultate via E-Mail. Bitte informieren Sie die Kontaktperson Ihres Departements, falls das obige Startdatum für Ihre LE unpassend ist.

Verwendete Fragebögen
Standardfragebögen "Vorlesungen" (V, G), "Praktikum" (P) und "Seminar" (S)

Evaluation von Basisprüfungen

Zusätzlich werden alle schriftlichen Sessionsprüfungen evaluiert, die Teil einer Basisprüfung sind. Die Umfragen starten um 17.00 Uhr des Prüfungstages und erfolgen auf der Basis der Prüfungsanmeldungen.
Verwendeter Fragebogen: Standardfragebogen "Prüfungen_kurz"

Einsicht in Fragebögen und versendete E-Mails

Herbstsemester 2017 / Frühlingssemester 2018 - Evaluation von Prüfungen

Es werden ausschliesslich die schriftlichen Semesterend- und Sessionsprüfungen evaluiert, mittels eines spezifisch entwickelten Fragebogens für Prüfungen.

  • Die Umfragen starten grundsätzlich um 17.00 Uhr des Prüfungstages.
  • Die Evaluation erfolgt auf der Basis der Prüfungsanmeldungen, nicht auf der Basis der Lerneinheitsbelegungen

Bedingungen für Evaluation von Lerneinheiten (Ausnahmeregelung)

Grundsätzlich kann eine Lerneinheit im Prüfungs -Turnus nur evaluiert werden, falls die Lerneinheit:

  • bei der letzten Evaluation kritisch beurteilt wurde (Mittelwert Gesamtzufriedenheit oder mehrerer einzelner Fragen < 3.0)
  • und Massnahmen im Bericht an die Rektorin definiert und im HS2017 bzw. FS2018 umgesetzt werden oder wurden.
  • und diese Lerneinheit keine schriftliche Semesterendprüfung hat.

Dieser Grundsatz gilt für die Standardfragebögen BSc, MSc, Praktikum, sowie für folgende departementsspezifische Fragebögen: D-ARCH Entwurf, D-CHAB Fallstudien, D-MAVT Ingenieurtools, D-BIOL Blockkurse und die Evaluation des Assistenzjahres MSc Pharmazie.

Von diesen Bedingungen ausgenommen ist der Fragebogen D-MAVT InnovPro (in Entwicklung). Ebenfalls ausgenommen sind Assistenzprofessorinnen und –Professoren  und Dozierende, welche eine Lerneinheit zum ersten Mal halten. In beiden Fällen können Lerneinheiten auf Anfrage evaluiert werden, falls es keine schriftliche Semesterendprüfung zur Lerneinheit gibt.

Vorgehen

Falls Sie Lerneinheiten evaluieren möchten, welche die oben genannten Bedingungen erfüllen, bitten wir Sie, uns diese gesammelt via der Kontaktperson Ihres Departements bis zum 15. Oktober 2017 an die E-Mail-Adresse zu senden.

Anmerkungen

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/lehrbetrieb/unterrichtsbeurteilung.html
22.05.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich