Studierendenbefragung 2015: Gute Gesamtzufriedenheit und Verbesserungspotenziale erkannt

Main content

Studierendenbefragung 2015

Mehr als vier Fünftel der Studierenden sind zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Studium an der ETH Zürich. Dies hat die Studierendenbefragung 2015 ergeben.

Die ETH Zürich hat im Frühjahr 2015 erstmals Bachelor- und Master-Studierende nach ihrer Zufriedenheit mit dem Studium an der Hochschule befragt. Wie die Auswertung der Studierendenbefragung 2015 ergeben hat, sind 82 Prozent der ETH-Studierenden mit ihrer Studiensituation zufrieden oder sehr zufrieden.

Zufrieden bis sehr zufrieden sind die Studierenden mit der allgemeinen Lehr- und Lernatmosphäre, mit der Fairness der Leistungskontrollen und mit dem respektvollen Umgang im Unterricht sowie an der ETH Zürich generell. Ebenfalls als gut schätzen sie die Infrastruktur ein. Mit den Abläufen zur Einschreibung, Prüfungsanmeldung etc. kommen sie gut zurecht, und die Mitarbeitenden der Studienadministration erleben sie als sehr hilfsbereit.

Verbesserungspotenziale geben die Studierenden namentlich bei der motivierenden Wirkung des Unterrichts an sowie beim Zusammenhang zwischen den einzelnen Lerneinheiten eines Studiengangs. Weiter fehlt ihnen teilweise die Zeit, um die Lehrveranstaltungen vor- oder nachzubereiten oder die Inhalte kritisch zu reflektieren. Zudem vermissen einige Studierende die Unterstützung beim Einstieg ins Studium und ausreichend geeignete Arbeitsplätze.

Die Schulleitung der ETH Zürich hat die Studierendenbefragung 2015 an ihrer Sitzung vom 3. Juli 2015 zur Kenntnis genommen. Wie die begleitende Arbeitsgruppe stuft sie die Ergebnisse der Befragung grundsätzlich als gut ein. Sie hat festgestellt, dass die aufgezeigten Handlungsfelder durch verschiedene, bereits lancierte Initiativen sehr gut abgedeckt sind.

Beispiele für solche Initiativen der ETH Zürich sind

  • der neue, konsequent auf die Qualifikationsprofile der Absolventinnen und Absolventen ausgerichtete Prozess für die Curriculumsentwicklung
  • die «Critical Thinking» Initiative
  • das «Student Project House» für neue Aufenthaltszonen und Arbeitsplätze für Studierende.

Die Ergebnisse der Befragung sollen zudem in den kommenden Monaten mit den Departementen und in der Studienkonferenz besprochen werden und evtl. weitere Schlussfolgerungen gezogen werden.

Zudem will die Schulleitung die Studierendenbefragung als zusätzliches Instrument der Qualitätssicherung in der Lehre etablieren und regelmässig wiederholen. Weitere Instrumente der ETH Zürich für eine hohe Lehrqualität sind z.B. die Absolventenbefragung, die Unterrichtsbeurteilung oder die Beratungs- und Weiterbildungsangebote des Stabsbereichs Lehrentwicklung und -technologie

Das wurde gefragt
Der Fragebogen bestand aus zehn Abschnitten mit total 61 Fragen zu folgenden Themen:

  1. Gesamtzufriedenheit
  2. Einstieg ins Studium
  3. Persönliche Situation
  4. Unterricht an der ETH
  5. Integration an der ETH
  6. Möglichkeiten zur Mitwirkung der Studierenden 
  7. Administrative Abläufe und Informationsquellen
  8. Beratungs- und Unterstützungsangebote
  9. Infrastruktur
  10. Verbesserungsmöglichkeiten (offene Frage)
 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/lehrbetrieb/umfrage-studierende-2015.html
Wed Jun 28 10:45:31 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich