Finanzielle Fragen

Main content

Kursgebühren

Fortbildungskurse müssen selbsttragend sein (Gebührenverordnung ETH-Bereich, 1.10.1995, Art. 6, Abs. 5). Am besten orientieren Sie sich an den Gebühren ähnlicher Kurse auf unserer Website. Oft ist es sinnvoll, Studierenden, Assistierenden oder Alumni Ermässigungen zu gewähren.

Infrastrukturabgaben

Auf die Teilnehmerbeiträge von Fortbildungskursen müssen gemäss Schulleitungsbeschluss 20% Infrastrukturabgabe an die ETH Zürich entrichtet werden.

Infrastrukturabgaben gelten nicht für Kurse, die von einer anderen Trägerschaft, z.B. einem Berufsverband, organisiert werden. In diesem Fall sind aber Gebühren für die Benützung der Räume der ETH Zürich gemäss Raumbenützungsreglement und der dazu gehörenden Gebührenverordnung zu entrichten.

Wissenschaftliche Tagungen und Erfahrungsaustausch-Gruppen sind von beiden Abgaben befreit. Für diese Veranstaltungen muss bei der Finanzabteilung ein separates Konto eröffnet werden.

Finanzielle Abwicklung, Kreditkonto

Die finanzielle Abwicklung erfolgt über ein spezielles Konto. Für Fortbildungskurse sind dies Konto-Nr. 1-68-...-.. bzw. für Kurse als Teil eines MAS-/DAS-/CAS-Programmes Konto-Nr. 1-70-...-.. . Für neue Fortbildungskurse beantragen Sie ein neues Kreditkonto (Fondsnummer) bei der Abteilung Finanzen & Controlling, Fondsbewirtschaftung.

Honorare und Spesen für Referate und Kursleitungen

Für Honorare und Spesen von Referenten/innen, Moderatoren/innen und Kursleitern/innen besteht ein gewisser Ermessensspielraum, wobei die Marktsituation und der effektive Aufwand berücksichtigt werden sollen. Max. CHF 2500.- pro Tag können vergütet werden. Bei Mehrfachführung und Kurswiederholung kann der Ansatz angepasst werden. Zusätzliche Präsenzzeit für Diskussionen und Übungen werden mit einem reduzierten Ansatz vergütet. Falls eine Teilzeitanstellung vorliegt, kann die Anstellung erhöht werden.

Als Basis gelten die Richtlinien für die Erteilung ung Entlöhnung von Lehraufträgen und das Reglement der ETH Zürich über berufliche Ausgaben. Aufgrund der bestehenden Regelungen und unseren Erfahrungen können wir Ihnen auf Anfrage für verschiedene Kategorien von internen und externen Referenten Empfehlungen abgeben.

Die Vorbereitung und allfällige Folgearbeiten sind in der Regel im Honorar eingeschlossen. Grössere Auslagen im Zusammenhang mit einer Veranstaltung werden gegen Quittung erstattet. Dies gilt z.B. für Kursmaterial, Übernachtungen, Mahlzeiten und Reisespesen. Falls die Veranstaltung oder ihre Vorbereitung in die Arbeitszeit fällt, ist es möglich, dass das Honorar mit dem Arbeitgeber festgelegt und an diesen bezahlt werden muss.

Mehrwertsteuer

Wenn spezielle Leistungen erbracht werden sollen, welche nicht in erster Linie der Fortbildung dienen, muss vorgängig mit der Finanzabteilung Kontakt aufgenommen werden, um die Unterstellung unter die Mehrwertsteuer abzuklären. Am günstigsten ist es, wenn die Teilnehmenden die Kosten für Verpflegung, Unterkunft, Transporte, etc. direkt an den Leistungserbringer (Hotel, Restaurant, Transportunternehmen, etc.) bezahlen.

Budgetierung und Abrechnung

Für die Budgetierung (XLS, 125 KB) und Abrechnung (XLS, 125 KB) Ihres FBK empfehlen wir Ihnen, unsere Excel-Formulare zu verwenden. Sie enthalten die wichtigsten Budgetpunkte und berücksichtigen die Mehrwertsteuer. Diese Formulare brauchen Sie auch, wenn Sie bei uns eine Defizitgarantie oder eine finanzielle Beteiligung beantragen.

Defizitgarantie und Kostenbeitrag

Fortbildungskurse sind grundsätzlich selbsttragend zu budgetieren und durchzuführen. Das Zentrum für Weiterbildung hat jedoch die Möglichkeit, erstmals durchgeführte und besonders risikoreiche Kurse finanziell zu unterstützen, in der Regel in der Form einer Defizitgarantie.

Wenn Sie eine Defizitgarantie oder eine andere Form finanzieller Unterstützung beantragen wollen, müssen Sie bei uns frühzeitig das Antragsformular (PDF, 485 KB), ein Budget (XLS, 125 KB) und eine kurze Begründung einreichen. Bitte vermerken Sie in der Begründung, falls es sich um eine wiederholte Beantragung handelt.

Mit dem gleichen Formular können Sie bei uns ein Überziehen des Kontos beantragen. Um komplizierte Vorfinanzierungen zu vermeiden, können ETH-Kontos nach Absprache bis zu einem bestimmten Betrag überzogen werden. Falls Sie auf eine Vorfinanzierung nicht verzichten können, müssen Sie uns angeben, bis zu welchem Zeitpunkt wir Ihnen den bewilligten Beitrag auf das entsprechende Kreditkonto überweisen müssen.

Zur Deckung des Defizits benötigen wir Ihre Schlussabrechnung (XLS, 125 KB) auf dem entsprechenden Abrechnungsformular.

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/administration-weiterbildung/weiterbildungsanbieter/fortbildungskurs-von-a-z/finanzielle-fragen.html
Tue Jun 27 21:18:17 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich