Personalmobilität Incomings

Main content

Im Rahmen des europäischen Mobilitätsförderungsprogramm Swiss-European Mobility Programme SEMP (bisher Erasmus) gibt es für  Mitarbeitenden und Dozierenden aus dem europäischen Ausland die Möglichkeit, an der ETH Zürich Erfahrungen zu sammeln. Im Rahmen des Swiss-European Mobility Programmes SEMP (bisher Erasmus) werden auch Incomings finanziell unterstützt.

Es ist wünschenswert, dass die Mobilitäten längerfristig reziprok sind.

Bewerbungsfrist: Bewerbungen sollten mind. 2 Monate vor dem Antritt der Mobilität eingereicht werden und spätestens bis zum 15. Februar für das laufende akademische Jahr.

Bewerbungen nach dem 15. Februar für eine Mobilität im laufenden akademische Jahr sind möglich, siehe Bewerbungsverfahren.

Die Zuschüsse werden prinizipell nach Eingangsdatum der (vollständigen!) Bewerbung vergeben. Falls das Interesse grösser ist als die zur Verfügung stehenden Gelder, behält sich die Mobilitätsstelle vor Bewerbungen zu priorisieren (z.B. Beschränkung auf eine Mobilität p. P. pro akad. Jahr, Beschränkung der Anzahl Mobilitäten von derselben Heimuniversität). Die Mobilitätsstelle kann Auskunft geben über die Verfügbarkeit von Geldern für die Zuschüsse.

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Mobilität für Mitarbeitende aus dem europäischen Ausland (SEMP STT staff training)

Teilnahmebedingungen

Das Programm richtet sich an Mitarbeitende und Dozierende an Hochschulen im europäischen Ausland. Zu den möglichen Aktivitäten gehören kurze Mitarbeitsphasen, Job-Shadowing, Studienbesuche und Workshops.

Es werden keine wissenschaftlichen Aktivitäten gefördert, sondern nur Tätigkeiten, die in Zusammenhang stehen mit Funktionen in Lehre oder Administration und welche die Internationalisierung fördern.

Dauer: min. zwei Tage bis max. sieben Tage, inklusive Reisetage.

Partnerorganisationen

Die Personalmobilität wird vorab individuell abgesprochen und organisiert – beide Seiten (Gastorganisation und Gast) sind mit der Personalmobilität für Fort- und Bildungszwecke einverstanden.

Die Gastinstitution muss sich in einem der Erasmus+ Programmländer befinden.

Stipendien

Hier finden Sie Informationen zu den Stipendienhöhen (PDF, 192 KB).
Die Reisekosten werden mittels Distanzrechner der EU und den Reisekostenbeiträgen der Personalmobilität (PDF, 222 KB) ausbezahlt.

Die maximale Förderungsdauer beträgt 7 Tage (inklusive Reisetage). Eine Kostengutsprache wird auf der Basis der vorhandenen Mittel erteilt, sobald der Zeitpunkt des Aufenthalts definitiv feststeht.

Für die Pauschale werden Reise- und Arbeitstage angerechnet; wenn Samstag/Sonntag weder Arbeit/Unterricht noch Reise sind, sind diese nicht anrechenbar. Die Stipendiengelder werden erst nach dem Aufenthalt ausbezahlt, sobald die Schlussdokumente vorliegen.

Bitte beachten Sie, dass Überweisungen in CHF auf ausländische Konten spesenpflichtig sind; die Spesen gehen zu Ihren Lasten.

Sprachanforderungen

Die ETH Zürich darf erwarten, dass die Gäste mit der Landes- und Arbeitssprache vertraut sind. Es wird kein Sprachzertifikat verlangt, sondern an die Eigenverantwortung appelliert.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsfrist: Bewerbungen sollten mind. 2 Monate vor dem Antritt der Mobilität eingereicht werden und spätestens bis zum 15. Februar für das laufende akademische Jahr.

Bewerbungen nach dem 15. Februar für eine Mobilität im laufenden akademischen Jahr sind möglich, zusätzliche Gelder müssen aber durch die ETH Zürich nachträglich beantragt werden bei Movetia, welche die SEMP-Gelder für alle Schweizer Hochschulen verwaltet und die Verfügbarkeit ist deshalb nicht garantiert.

Online-Bewerbung für das
Swiss-European Mobility Programme (SEMP) STT (Mitarbeitende) Incoming

Mobilität für Dozierende aus dem europäischen Ausland (SEMP STA teaching assignment)

Teilnahmebedingungen

Das Programm richtet sich ausschliesslich an Dozierende von Hochschulen im europäischen Ausland.

Dauer: min. zwei Tage bis max. sieben Tage, inklusive Reisetage;
mindestens 8 Unterrichtsstunden.

Partnerorganisationen

Die Personalmobilität wird vorab individuell abgesprochen und organisiert – beide Seiten (Gastorganisation und Gast) sind mit der Personalmobilität für Unterrichtszwecke einverstanden.

Bitte kontaktieren Sie die Verantwortliche der Mobilitätsstelle , damit vor der Online-Anmeldung ein bilateraler Vertrag für unser Mobility-Online Portal erstellt werden kann.

Stipendien

Hier finden Sie Informationen zu den Stipendienhöhen (PDF, 192 KB).
Die Reisekosten werden mittels Distanzrechner der EU und den Reisekostenbeiträgen der Personalmobilität (PDF, 222 KB) ausbezahlt.

Die maximale Förderungsdauer beträgt 7 Tage (inklusive Reisetage). Eine Kostengutsprache wird auf der Basis der vorhandenen Mittel erteilt, sobald der Zeitpunkt des Aufenthalts definitiv feststeht.

Für die Pauschale werden Reise- und Arbeitstage angerechnet; wenn Samstag/Sonntag weder Arbeit/Unterricht noch Reise sind, sind diese nicht anrechenbar. Die Stipendiengelder werden erst nach dem Aufenthalt ausbezahlt, sobald die Schlussdokumente vorliegen.

Bitte beachten Sie, dass Überweisungen in CHF auf ausländische Konten spesenpflichtig sind; die Spesen gehen zu Ihren Lasten.

Sprachanforderungen

Die ETH Zürich darf erwarten, dass die Gäste mit der Landes- und Arbeitssprache vertraut sind. Es wird kein Sprachzertifikat verlangt, sondern an die Eigenverantwortung appelliert.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsfrist: Bewerbungen sollten mind. 2 Monate vor dem Antritt der Mobilität eingereicht werden und spätestens bis zum 15. Februar für das laufende akademische Jahr.

Bewerbungen nach dem 15. Februar für eine Mobilität im laufenden akademischen Jahr sind möglich, zusätzliche Gelder müssen aber durch die ETH Zürich nachträglich beantragt werden bei Movetia, welche die SEMP-Gelder für alle Schweizer Hochschulen verwaltet und die Verfügbarkeit ist deshalb nicht garantiert.

1. Bitte kontaktieren Sie die Verantwortliche der Mobilitätsstelle , damit ein bilateraler Vertrag für unser Mobility-Online Portal erstellt werden kann.

2. Nachdem der bilaterale Vertrag erstellt wurde, können Sie sich in Mobility-Online anmelden:

Swiss-European Mobility Programme (SEMP) STA (Dozierende) Incoming

Ansprechperson in der Mobilitätsstelle

Andrea Rothenbühler, Tel +41 44 632 92 97

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/administration-mobilitaet/personalmobilitaet-incoming.html
Wed Jun 28 23:00:15 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich