Promotionstermin

Main content

Das Departement richtet den Antrag der Departementskonferenz auf Erteilung des Doktordiploms an die Doktoratsadministration. Dem Antrag sind die unterzeichneten Original-Gutachten beizulegen. Der Antrag muss ausserdem folgende Angaben enthalten:

  • Name, Vorname
  • den zu erteilenden Doktortitel
  • den genehmigten Titel der Doktorarbeit
  • das Datum der mündlichen Prüfung
  • Datum der Departementskonferenz

Titel und Inhalt der Dissertation dürfen nach der Genehmigung durch die Departementskonferenz nicht mehr geändert werden.

Im Falle einer Namensänderung gilt derjenige Name, welcher zum Zeitpunkt der Genehmigung der Dissertation durch die Departementskonferenz offizielle Gültigkeit hatte.

Sofort nach der Departementskonferenz müssen die Promotionsanträge an die Doktoratsadministration weiter geleitet werden, damit die entsprechenden Personen zum nächstfolgenden Promotionstermin exmatrikuliert werden können. Falls diese Frist aufgrund des Datums der Departementskonferenz nicht eingehalten werden kann, ist eine Vorinformation der Anträge zu senden.

Falls die mündliche Prüfung nicht bestanden oder die Doktorarbeit zur Überarbeitung zurückgewiesen wird, informiert der Vorsitzende der Prüfungskommission den Doktorierenden schriftlich über das weitere Vorgehen und teilt ihm oder ihr die Frist für die Überarbeitung der Doktorarbeit oder den Termin der mündlichen Prüfung mit. Die Fristen dürfen 6 Monate nicht überschreiten. Die Doktoratsadministration sowie die zuständige Departementskonferenz sind schriftlich über die Vereinbarungen mit dem Kandidaten resp. der Kandidatin zu informieren.

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/services/de/lehre/administration-doktorat/informationen-departemente/studienkonferenz.html
Wed Jun 28 10:44:42 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich