Weiterbildung an der ETH

Main content

Die universitäre Weiterbildung in der Schweiz

Die universitäre Weiterbildung versteht sich in der Schweiz als Spezialisierung oder interdisziplinäre Erweiterung eines früher abgeschlossenen Erststudiums auf hohem Niveau. Sie richtet sich an akademisch gebildete Fachspezialisten und Führungskräfte im Beruf und setzt einen Hochschulabschluss (meist auf Masterstufe) und Berufserfahrung bereits voraus.

Die universitäre Weiterbildung unterscheidet sich inhaltlich, didaktisch und formal vom Erststudium. Sie findet in der Regel berufsbegleitend statt, kombiniert hohe akademische Ansprüche mit Praxisbezug und basiert auf den neusten Forschungserkenntnissen.

Weitere Informationen zur Positionierung der universitären Weiterbildung in der Schweiz finden Sie in der Darstellung des schweizerischen Hochschulsystems.

Die Weiterbildung an der ETH Zürich

Die ETH Zürich hat den Auftrag, „Studierende und Fachkräfte auf wissenschaftlichem und technischem Gebiet auszubilden und die permanente Weiterbildung zu sichern“ (ETH Gesetz, Art. 2 Abs. 1).

Sie versteht Weiterbildung als Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschule und Praxis. Mit ihrem Weiterbildungsangebot trägt sie zur langfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft bei und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Schweiz. Alumni der ETH Zürich nehmen in Wirtschaft und Staat wichtige Spezialisten- und Führungspositionen ein.

Strategische Grundsätze

Die ETH Zürich bekennt sich in der Weiterbildung zu folgenden Grundsätzen:

  • Sie ist forschungsbasiert und orientiert sich an den Kernkompetenzen der Hochschule.
  • Sie fördert Spezialisierung auf hohem Niveau oder kombiniert verschiedene Disziplinen zu neuen interdisziplinären Kompetenzfeldern.
  • Sie strebt nach Exklusivität in Bezug auf die Inhalte sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • Sie genügt höchsten Qualitätsmassstäben und misst sich an der internationalen Konkurrenz.
  • Sie trägt zur Reputation der ETH Zürich bei.

Angebote und Angebotstypen

Das Weiterbildungs-Portfolio der ETH Zürich umfasst gegenwärtig 19 MAS und MBA Programme, 7 DAS Programme, 18 CAS Programme und etwa 50 Fortbildungskurse von 1-10 Tagen Dauer. Daneben konzipiert die ETH Zürich auf Anfrage massgeschneiderte Inhouse Kurse und bietet individuelle Lösungen für Einzelpersonen an (E-Learning, MOOCS, Hörerschaft).

Eigenständige Angebote

Stand-alone Angebote werden speziell für Weiterbildungskunden entwickelt und sind inhaltlich, didaktisch und organisatorisch von den grundständigen Bachelor- und Masterprogrammen unabhängig.Die Angebote berücksichtigen die individuellen Bedürfnisse und Vorkenntnisse der Teilnehmenden und bieten die Möglichkeit zum Aufbau von fachlichen und persönlichen Netzwerken. Oft entstehen sie in enger Zusammenarbeit mit Berufsverbänden, Firmengruppen oder anderen Hochschulen. Manche Programme sind in der Schweiz oder in Europa einzigartig. Stand-alone Angebote sind beispielsweise das MAS ETH in Raumplanung oder das MAS ETH in Mobilität der Zukunft.

Integrierte Angebote

Die integrierten Weiterbildungsangebote wie beispielsweise das CAS ETH in Informatik oder das MAS ETH in Management, Technology, and Economics basieren weitgehend auf den Modulen und Lehrveranstaltungen von normalen Masterprogrammen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen können ihre Lerninhalte aus dem breiten Lehrangebot relativ individuell zusammenstellen.  

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/studium/weiterbildung/weiterbildung-an-der-eth.html
16.08.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich