Projekte und Konzepte

Main content

Die ETH Zürich setzt auch in der Weiterbildung auf Exzellenz. Sie definiert Weiterbildungsqualität wirkungsorientiert, nämlich als Arbeitsplatz-, Karriere- und Transfereffekte, und sieht Ihre Rolle im Lebenslangen Lernen als Weiterbildung für akademisch gebildete Fach- und Führungspersonen.

Konzeptionelle Schwerpunkte

Die konzeptionellen Diskussionen in der universitären Weiterbildung waren in den letzten Jahren durch die Globalisierung der Bildungsmärkte, die Individualisierung der Bildungsbiographien, das Lebenslange Lernen und die Bologna Reform bestimmt. Zusammen mit anderen Universitäten prägt die ETH Zürich diese Diskussion in der Schweiz und im europäischen Ausland wesentlich mit. Wichtigste Themenbereiche sind heute oder waren in den letzten Jahren:

  • Aufwertung der universitären Weiterbildung in- und ausserhalb der Hochschule
  • Etablierung der Weiterbildungstypen MAS, DAS und CAS
  • Einführung des Kreditpunktesystems in der universitären Weiterbildung
  • Integration der Weiterbildung in den nationalen Hochschulqualifikationsrahmen
  • Aufbau gemeinsamer Richtlinien zur Qualitätsentwicklung in der universitären Weiterbildung
  • Benchmarking in der universitären Weiterbildung
  • Stellungnahme zur Umsetzung des Lebenslangen Lernens im Schweizer Hochschulraum
  • Zukünftige Positionierung und Profilierung der universitären Weiterbildung

Weiterbildungspolitische Stellungnahmen

Als nationale Hochschule von internationaler Bedeutung nimmt die ETH Zürich regelmässig Stellung zu wichtigen Weiterbildungsfragen und bringt ihr Weiterbildungsknowhow in die weiterbildungspolitische Diskussion ein. Aktuell sind folgende Themen:

  • Vernehmlassung zum neuen Weiterbildungsgesetz
  • Vernehmlassung zum Steuerabzug für Weiterbildungen
  • Vernehmlassung zur Verordnung über den nationalen Qualifikationsrahmen für Abschlüsse der Berufsbildung
  • Anhörung über die neuen Akkreditierungsrichtlinien im Rahmen des HFKG

Administrative Projekte

Die ETH Zürich gibt sich eine neue Weiterbildungsverordnung und setzt beim Marketing, bei der Zulassung und bei der Teilnehmeradministration auf kundenorientierte, transparente und schlanke Prozesse. Sie arbeitet eng mit den Akademischen Diensten und den Informatikdiensten zusammen. Folgende Projekte wurden kürzlich abgeschlossen oder sind noch im Gang:

  • Neue Weiterbildungsverordnung: Anpassung der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen
  • Eapply: Aktualisierung der Bewerbungs- und Zulassungsprozesse für MAS und MBA Programme
  • Kursmanagement: Aufbau eines umfassenden Managementsystems für Fortbildungskurse mit integrierter Online Anmeldung und digitaler Verwaltung
  • Reporting: Ausbau der Weiterbildungsstatistik und Verbesserung der Führungsinstrumente
  • Recordsmanagement: Digitale Archivierung der Studierendendokumentation
  • Web Relaunch: Neuer Webauftritt
 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/studium/weiterbildung/projekte-publikationen.html
Sat Jun 24 08:23:30 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich