Master Verfahrenstechnik

Main content

Im Labor von Prof. Norris

Im Master-Studium Verfahrenstechnik erwerben die Studierenden ein vertieftes Wissen in den Kerngebieten der Verfahrenstechnik.

Zum Beispiel in Bio- und Partikeltechnologie, Trennungsprozesse, Transport- und Reaktionsprozesse, wobei Grunddisziplinen der Mathematik, Informatik, Physik, Chemie und Biologie eingebunden sind.

Die Integration der Grunddisziplinen ist wesentlich für übergreifende Forschungsgebiete wie Bio-Trennungsprozesse, Bio-Ingenieurwissenschaften, Verfahrenstechnik im Mikro- und Nanobereich, flammen- und plasmabasierende Verfahren, das Festlegen von Treibhausgasen aus der Atmosphäre, Wasserstoffsynthese sowie die Verarbeitung von Lebensmitteln, pharmazeutischen und Dentalwerkstoffen.

Die dabei angewendeten Techniken reichen von Computersimulationen und Systemmodellierungen bis hin zu experimentellen Methoden, um ein vertieftes Verständnis von den zugrunde liegenden Phänomenen und Prozess-Charakteristiken zu erhalten.

Von Ingenieurinnen und Ingenieuren entwickelte Produkte und Systeme haben bedeutende Auswirkungen auf die Gesellschaft. Dieser ausgeprägte soziale Kontext der Verfahrenstechnik mit ihren weit gespannten gegenseitigen Abhängigkeiten wird im Studium durch die Einbindung von Ökonomie, Organisation und Management sowie politischen und Geisteswissenschaften reflektiert.

Wichtige Informationen zur Bewerbung

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/studium/master/studiengaenge/ingenieurwissenschaften/verfahrenstechnik.html
Sun Jun 25 11:40:10 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich