Master Bauingenieurwissenschaften

Main content

Das Bild zeigt die Bogenstaumauer Naret, Kanton Tessin Die 80 m hohe Bogenstaumauer staut Wasser auf (Stauvolumen ca. 32 Mio.  m3), um damit Strom produzieren zu können.

Planen, entscheiden, bauen

Brücken, Tunnels, Wasserkraftanlagen, Strassen- und Schienennetze sowie Wohn-, Büro- und Industriebauten spielen in unserem täglichen Leben eine nicht mehr wegzudenkende Rolle und müssen immer höheren Ansprüchen genügen.  Unsere moderne Gesellschaft braucht eine zuverlässige, leistungsfähige und sichere Infrastruktur.

Studienstruktur

Im Master-Studium wird das im Bachelor-Studium erworbene Wissen in zwei der sechs angebotenen Fachbereiche vertieft. Ergänzend dazu gibt es ein grosses Angebot an Wahlfächern, welche es erlauben, sich weiter zu spezialisieren oder das Allgemeinwissen zu erweitern. Selbständige Projekt- und Seminararbeiten fördern die typischen Arbeitsmethoden der Bauingenieurwissenschaften und stärken das wissenschaftliche Arbeiten. Dabei werden oft aktuelle Bauprojekte oder Forschungsthemen beigezogen.

  • Wahl von zwei Vertiefungen
  • Wahlfächer, Seminar- und Projektarbeiten
  • Master-Arbeit (16 Wochen)

Vertiefungen

  • Bau- und Erhaltungsmanagement
  • Geotechnik
  • Konstruktion
  • Verkehrssysteme
  • Wasserbau und Wasserwirtschaft
  • Werkstoffe und Mechanik

Kreditpunkte ECTS: 120
Abschluss und Titel: Master of Science ETH in Bauingenieurwissenschaften

Auflagenfreier Übertritt von
ETH Bachelor-Studiengang Bauingenieurwissenschaften
Detaillierte Informationen zum
Master-Studiengang Bauingenieurwissenschaften

Wichtige Informationen zur Bewerbung

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/studium/master/studiengaenge/architektur-und-bauwissenschaften/bauingenieurwissenschaften.html
27.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich