ETH verstärkt Präsenz in den Social Media

24.04.2014 | News

Von: Redaktion | 2 Kommentare

Die ETH Zürich intensiviert ihre Aktivitäten auf den Social-Media-Plattformen und ergänzt die bereits bestehenden Kanäle mit ersten offiziellen Auftritten auf Facebook und Google+.

Symbolbild Social Media  
Die ETH Zürich ist nun auch auf Facebook und Google+. (Illustration: Evelyn Graf / ETH Zürich)

Ihr Wissen mit der Öffentlichkeit zu teilen, ist eines der Hauptanliegen der ETH Zürich. Deshalb nutzt sie die Dynamik von Social Media und ist bereits in zahlreichen sozialen Netzwerken aktiv: Die ETH Zürich betreibt auf Twitter einen Newskanal in Deutsch und Englisch, teilt auf Youtube-Videos zu Forschung, Lehre und Technologietransfer und ist mit einem Unternehmensporträt auf LinkedIn und Xing präsent.

Um den Dialog mit der Öffentlichkeit weiter zu öffnen und noch mehr Menschen auf eine schnelle und direkte Art erreichen zu können, verstärkt die ETH Zürich ihre Social-Media-Aktivitäten nun mit offiziellen Dachauftritten auf den Plattformen Facebook und Google+. Bis jetzt war die ETH Zürich auf den Plattformen Facebook und Google+ nur mit Auftritten einzelner ETH-Einheiten oder zu ausgewählten Themen aktiv – dazu gehören der Zukunftsblog, die ETH-Bibliothek, das Museum FocusTerra und die Veranstaltungsreihe Treffpunkt Science City.

Ergänzung zu bewährten ETH-Medien

Auf der Facebook- und Google+-Seite der ETH Zürich findet man ab sofort Infos und spannende Einblicke in die Forschung, Veranstaltungshinweise, Informationen zu Studium und Lehre sowie Impressionen aus dem Campusleben. Mit ihren neuen Auftritten richtet sich die ETH Zürich an die interessierte Öffentlichkeit, an zukünftige, gegenwärtige und ehemalige Studierende, an Forschende und weitere ETH-Angehörige. Um einem internationalen Publikum gerecht zu werden, betreibt die ETH Zürich ihren Facebook- und Google+-Auftritt grundsätzlich zweisprachig in Deutsch und Englisch.

In Ergänzung zu den neuen Social Media führt die ETH Zürich die bewährten ETH-Medien mit journalistisch aufbereiteten Artikel fort: Die ETH-News berichten dabei täglich über Lehre, Forschung, und Wissenstransfer der ETH Zürich. Im zweisprachigen Zukunftsblog schreiben ETH-Forschende und externe Expertinnen und Experten über ihre Erfahrungen und Interessen in den Bereichen Klimawandel, Energie, Zukunftsstädte, Welternährung und natürliche Ressourcen. Die Intranet-News und die Service-Infos orientieren die ETH-Angehörigen im ETH-Intranet (mit nethz-Login) über arbeits-, organisations- und veranstaltungsbezogene ETH-Themen. Für die ETH-News und den Zukunftsblog lassen sich Newsletter auf Deutsch und Englisch abonnieren, ebenso für die Intranet-News. Für unterwegs ist ausserdem die ETH-App, die für die Plattformen iOS, Android und Windows existiert, ein Garant für aktuelle Informationen.

Übersicht – die ETH Zürich auf Social Media: ethz.ch/soziale-medien

Kommentar schreiben

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert. Bitte schreiben Sie uns:

2 Kommentare

  • Walter H. Ziegler 24. April 2014 11:25

    Soziale Networks sind ein überflüssiger Mist, der unsere knappe Zeit verseucht und verschwendet! Cut it out, completely!

     
    • Marco Pignatelli 24. April 2014 14:25

      Mutig und richtig, dieser Kommentar! Stoppen lässt sie sich die Flut bestimmt nicht mehr. Doch was tun? Für den Moment den Müll von den wichtigen Informationen selber trennen und mit genug Selbstvertrauen zusehen, dass einen die Macht der Flut nicht entscheidend nach unten spült!

       
       
     
 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2014/04/eth-verstaerkt-praesenz-in-den-social-media.html
03.03.2015
© 2015 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich