ETH-News

21.07.2017 | News | 1 Kommentar

«Asphalt hat einen gewichtigen Nachteil»

ETH-Professor Jan Carmeliet untersuchte zusammen mit Wissenschaftlern der Empa die jüngste Hitzewelle vom vergangenen Juni. ETH-News fragte ihn, wo es in Zürich im Sommer am angenehmsten ist und wie man Städte mit baulichen Massnahmen vor Hitzeextremen schützen kann. Weiterlesen 

17.07.2017 | News

Einseitige Planung verschärft Schwankungen

Würden die Länder Europas bei der Windenergie besser zusammenarbeiten, würde die Windstromproduktion weniger stark schwanken. Das sagt eine Gruppe von Energie- und Klimaforschern der ETH Zürich und des Imperial College London, die für Europa erstmals Grosswetterlagen mit Stromproduktionszahlen kombiniert untersuchten. Weiterlesen 

14.07.2017 | Zukunftsblog

Der Gebirgswald braucht den Menschen nicht – wir aber ihn

Die Wälder in den Gebirgen unseres Planeten sind fragile Ökosysteme, die unter dem Klimawandel leiden. Um ihn langfristig zu überstehen, brauchen sie den Menschen aber nicht. Die Menschen in Gebirgsregionen sind jedoch existenziell auf gesunde Gebirgswälder und deren Schutzfunktionen angewiesen. Weiterlesen 

30.06.2017 | News | 1 Kommentar

Gleichzeitige Hitzewellen und Dürren in Zukunft häufiger

Klimawissenschaftler haben das Risiko von gleichzeitig auftretenden Hitzewellen und Dürren bislang unterschätzt. Zu diesem Schluss kommt eine der ersten Untersuchungen, in der diese Extremereignisse gekoppelt betrachtet wurden. Weiterlesen 

23.06.2017 | Zukunftsblog | 10 Kommentare

Ein neues Paradigma in der Klimapolitik

Technologische Innovationen – häufig angeregt durch nationale und regionale Politikmassnahmen – werden zur treibenden Kraft in der globalen Klima- und Energiepolitik. Donald Trumps Entscheid, aus dem Abkommen von Paris auszusteigen, wird an diesem Trend nichts ändern. Weiterlesen 

15.05.2017 | News

Starkniederschläge regional besser voraussagen

Eine ETH-Studie entschlüsselt, weshalb Starkniederschläge nicht überall gleich stark zunehmen. Sie legt damit einen Grundstein für verbesserte regionale Klimavorhersagen. Weiterlesen 

04.05.2017 | Zukunftsblog | 2 Kommentare

Was von der Klimapause übrig bleibt

Mit den jüngsten Temperaturrekorden ist die Pause in der Erderwärmung dahingeschmolzen – und mit ihr das öffentliche Interesse am Thema. Der fehlende Einbezug der Medien durch die Wissenschaft stiess eine Debatte über das Ende des Klimawandels an, die rückblickend als Sturm im Wasserglas erscheint. Weiterlesen 

24.04.2017 | News

Kleine Eiszeit verschob Regengürtel

Bereits kleine Änderungen der globalen Temperatur können dazu führen, dass sich der tropische Regengürtel verschiebt. Wie dies auch das Klima bei uns verändert, zeigt ein Team von Forschern der ETH Zürich und weiterer Universitäten. Weiterlesen 

12.04.2017 | Zukunftsblog | 2 Kommentare

Der kühlende Effekt künstlicher Bewässerung

Dass landwirtschaftliche Bewässerung das Klima in mehreren Weltregionen beeinflusst, ist gemeinhin bekannt. Eine neue Studie zeigt nun aber, dass Bewässerung bei Klimaextremen besonders stark kühlend wirkt. Weiterlesen 

07.04.2017 | Zukunftsblog | 3 Kommentare

Klimaforschung in Frage gestellt

Die Kehrtwende in der US-Klimapolitik ist vielleicht nur ein kleiner Rückschritt im Klimaschutz, aber ein bedenklicher Angriff auf die Wissenschaft. Ein Lagebericht aus den USA. Weiterlesen 

20.03.2017 | Zukunftsblog

Auf der Suche nach dem Ursprung des Süsswassers im Ozean

Die dritte und letzte Etappe der Antarktis-Umrundung führt zu entlegenen Eilanden und durch ein Förderband aus Eisbergen, bevor die Expedition ihren Zielhafen Kapstadt anpeilt. Alex Haumann berichtet über seine Eindrücke, den veränderten Wasserkreislauf und dessen Rolle für das Klima der Erde. Weiterlesen 

15.03.2017 | Medienmitteilung

Wie Plankton Turbulenzen meistert

Meeresplankton treibt nicht einfach hilflos im Meer. Es kann Signale, die Turbulenzen ankündigen, wahrnehmen, sein Verhalten anpassen und aktiv darauf reagieren. Wie es das tut, zeigen ETH-Forscher erstmals im Detail auf. Weiterlesen 

26.02.2017 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Alltag auf einer ungewöhnlichen Forschungsreise

Die Akademik Treshnikov fährt dank gutem Wetter und fehlendem Packeis zum Mt. Siple an der Ross-Meer-Küste, bevor die zweite Etappe der Expedition zu Ende geht. Iris Thurnherr  berichtet von Alltagsroutinen und Ausnahmesituationen während ihres dreimonatigen Aufenthalts auf dem Forschungsschiff. Weiterlesen 

21.02.2017 | News

Klimawandel verstärkt Selenmangel

Der Klimawandel führt dazu, dass das Spurenelement Selen in Böden rar wird. Weil dann auch Nahrungsmittel weniger Selen enthalten, steigt weltweit in vielen Regionen das Risiko, an Selenmangel zu erkranken. Das zeigt eine neue Studie, die dank Data-Mining die globale Verteilung von Selen rekonstruieren konnte. Weiterlesen 

23.01.2017 | News

Chronik eines katastrophalen Hangrutsches

Dramatische Entwicklung am Aletschgletscher dokumentiert: Weil sich das Eis so rasch zurückgezogen hat, ist ein angrenzender Hang rasant in Bewegung gekommen. Forscher zeigen nun anhand eines einzigartigen Datensatzes auf, dass der Eisverlust des Aletschgletschers und das Abrutschen der Moosfluh direkt zusammenhängen. Weiterlesen 

19.01.2017 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Widriger Wind auf der Île de la Possession

Auf ihrer Forschungsfahrt rund um die Antarktis besuchen Iris Thurnherr und Pascal Graf einige subantarktische Inseln, die isoliert im südlichen Polarmeer einzigartige Ökosysteme beheimaten. Die Forschenden sammeln Proben, um den Wasserkreislauf besser zu verstehen. Weiterlesen 

22.12.2016 | News

Petri Dank dem Pariser Klimaabkommen

Die Fischerei wird beim Einhalten des Pariser Klimaabkommens massiv profitieren. Das zeigt eine soeben in der Fachzeitschrift Science veröffentlichte Studie von Klimaforschern der ETH Zürich und der University of British Columbia. Weiterlesen 

21.12.2016 | Zukunftsblog | 3 Kommentare

Ein Jahr lang nicht fliegen

Wissenschaftler haben sich energisch für die Klimaziele eingesetzt. Nun müssen sie auch handeln. Dafür ist das Fliegen ein idealer Testfall. Es ist im öffentlichen Bewusstsein, technische Lösungen sind unwahrscheinlich, und ein Verzicht erfordert Innovationen des Wissenschaftsbetriebs. Weiterlesen 

12.12.2016 | Zukunftsblog | 5 Kommentare

Unterwegs in den südlichen Ozean

Ein Forschungsteam der ETH Zürich nimmt an einer Expedition rund um die Antarktis teil. Es will den Wasserkreislauf des südlichen Ozeans untersuchen. Iris Thurnherr und Pascal Graf sind mit an Bord und werden von ihren Erfahrungen berichten. Weiterlesen 

18.11.2016 | News | 1 Kommentar

Auf zur Runde um die Antarktis!

Morgen läuft das Forschungsschiff «Akademik Treshnikov» aus und nimmt Kurs auf Kapstadt. Es transportiert Forschende und ihre Geräte, die sie für eine grosse Antarktisumrundung brauchen. Die ETH Zürich ist mit an Bord. Weiterlesen 

17.11.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

A Call to Environmental Action

In the aftermath of the US election, and the consequent precariousness of the Paris climate agreement, it seems particularly apposite to revisit Dürer’s vision – a little more than 500 years since its creation and with a new layer of contemporary interpretation. Weiterlesen 

08.11.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Am Anfang war die Vorhersage

Oft treten Klimaphänomene scheinbar unerwartet auf und werden erst später erklärt. Dass Starkniederschläge mit steigender CO2 -Konzentration zunehmen werden, haben Forscher hingegen schon vor Jahrzehnten mit Modellen vorhergesagt und erst jetzt flächendeckend nachgewiesen. Weiterlesen 

02.11.2016 | Zukunftsblog | 2 Kommentare

Wo bleiben die Fakten?

Im US-Wahlkampf fliegen die Fetzen, und Fakten werden mit Füssen getreten, ja zuweilen «getrumpelt». Ein klimatischer Stimmungsbericht aus den USA – und ein Plädoyer für einen faktenbasierten und lösungsorientierten Diskurs, der echter Meinungsbildung in einer Wissensgesellschaft dient. Weiterlesen 

28.10.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Wie uns der Klimawandel (in)direkt betrifft

Auch Klimarisiken in weit entfernten Ländern tangieren uns: Wird etwa Chinas Kornkammer von einer Dürre heimgesucht, kann sich das in einer globalisierten Welt über Handelsketten auch auf die Schweiz auswirken. Anpassung an den Klimawandel sollte weniger lokal erfolgen, als gemeinhin gedacht. Weiterlesen 

19.10.2016 | News

«Die Zusammenarbeit war noch nie so eng wie heute»

Das Nationale Hochleistungsrechenzentrum CSCS in Lugano feiert diese Woche sein 25-jähriges Bestehen. Von Anfang an mit von der Partie war der ETH-Klimaforscher Christoph Schär. Er zeichnet nach, wie sich das Hochleistungsrechnen in dieser Zeit entwickelt hat. Weiterlesen 

01.10.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

On animal welfare, a green economy and climate change

In terms of direct democracy, the US state of Massachusetts is similar to Switzerland. A recent statewide initiative dealing with animal welfare and sales regulation provides an interesting parallel to the past Swiss initiative for a green economy, and Swiss climate policy more generally. Weiterlesen 

23.09.2016 | Zukunftsblog

Tödliche Stürme über dem Victoriasee

Der Victoriasee in Ostafrika ist bekannt für seine stürmischen Nächte, in denen jedes Jahr tausende Fischer sterben. Neue Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der See durch den Klimawandel künftig ein «Hotspot» für gefährliche Gewitterstürme wird. Doch verbesserte Sturmwarnungen sind auf dem Weg. Weiterlesen 

16.09.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Hitzewellen im Ozean – ein Risiko für Ökosysteme?

Marine Ökosysteme steuern etwa die Hälfte zur jährlich global produzierten Biomasse bei und liefern lebenswichtige Proteine für mehr als eine Milliarde Menschen. Neue Studien zeigen, dass enorme Warmwasserblasen im Ozean deutliche Spuren an Ökosystemen hinterlassen haben. Wie sind diese Veränderungen zu deuten? Weiterlesen 

02.09.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Rekord-Dürre im Sommer 2015 in Mitteleuropa

Während das Wetter in der Schweiz in diesem Sommer eher durch heftige Unwetter von sich reden macht, war der Sommer letzten Jahres von einer markanten Dürre geprägt. Das schleichend wachsende Niederschlagsdefizit brachte der Schweiz 2015 beinahe mediterranes Klima, aber auch wirtschaftliche Schäden. Weiterlesen 

31.08.2016 | News

Förderband aus Meereis versüsst Südpolarmeer

Das Meereis rund um die Antarktis treibt in den vergangenen Jahrzehnten verstärkt nach Norden. Damit einhergegangen ist eine Ausdehnung des Meereises und eine Abnahme des Salzgehalts des Meerwassers an der Eisgrenze – mit noch unerforschten Folgen für das globale Klima und die antarktischen Ökosysteme. Weiterlesen 

11.08.2016 | News

Weniger Wolken in den Tropen

ETH-Wissenschaftler zeigen mit Hilfe von Satellitendaten, dass die niedere Bewölkung in den Tropen abnimmt, wenn es auf der Erde wärmer wird. Da diese Bewölkung auf das Klima einen kühlenden Effekt hat, könnte die Zwei-Grad-Marke der Klimaerwärmung früher erreicht werden als von vielen Modellen bisher vorhergesagt. Weiterlesen 

02.08.2016 | News

Gegensätzliche Hochgebirge

Im Himalaja werden Menschen künftig eher mit Hochwasser zu kämpfen haben, in den Anden mit längeren Trockenzeiten und weniger verfügbarem Wasser. Das ist das Fazit von ETH-Forschenden, die den Wasserhaushalt der beiden Hochgebirgsregionen mithilfe von Messdaten und Klimamodellen umfassend untersucht haben. Weiterlesen 

15.07.2016 | News

Acht Professorinnen und Professoren ernannt

Der ETH-Rat hat auf Antrag von ETH-Präsidenten Lino Guzzella acht Professorinnen und Professoren an der ETH Zürich ernannt sowie einen Professorentitel verliehen. Weiterlesen 

05.07.2016 | Zukunftsblog

Erblasst im Licht einer Trennung

Korallenriffe sind prächtige Gemeinschaften von Korallen und Algen. Wird es heiss, gehen die Algen, und die Korallen bleichen aus. Auf politischer Ebene lehrt uns der Brexit, wie wertvoll Partnerschaften sind. Doch die Ereignisse im Vereinigten Königreich sind im Vergleich zur Korallenbleiche nur ein leises Rauschen im Hintergrund. Weiterlesen 

20.05.2016 | Zukunftsblog | 8 Kommentare

Staudämme statt Gletscher?

Die Alpen und ihre Gletscher sind das Wasserschloss Europas. Schwindet das «ewige» Eis, könnte das Wasser in den Sommermonaten knapp werden. Warum nicht die abnehmende Speicherwirkung der Gletscher mit neuen Stauseen kompensieren? Weiterlesen 

13.05.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Knowledge as a driver of climate change concern

A recent US survey suggested that, in shaping our attitude toward climate change, values are more important than our understanding of the issue. We reassessed this counterintuitive finding and showed that knowledge is indeed a driver of climate change concern, thus supporting the need to inform the public. Weiterlesen 

25.04.2016 | News

Festland nahm trotz Dürre Kohlenstoff auf

Forscher zeigen auf: Der warme Frühling 2012 in den USA sorgte dafür, dass Pflanzen mehr Kohlenstoff aufnahmen und so die Verluste der darauf folgenden Dürre während des Sommers kompensierten. Weiterlesen 

31.03.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Storytelling about climate change at the “Klimagarten 2085”

Climate change has been communicated as a global concern affecting all of mankind; but this message doesn’t seem to be getting through. If indeed the human brain responds better to experience than to analysis, then climate change must be told as a local and personal story – just as the Klimagarten 2085 exhibition is doing. Weiterlesen 

17.03.2016 | Zukunftsblog

On Proposalism – the New Modus Operandi in Climate Finance

Carbon credits have been the main currency in climate finance for a long time. Now this concept is being replaced by the “Green Climate Fund” – an institution that relies on proposals for assigning budgets to climate problems. Thus Climate Finance adopts the practice of “Proposalism” – where funding is allocated based on the writing and evaluation of proposals. Weiterlesen 

07.03.2016 | News | 2 Kommentare

Jeder sieht die Welt durch seine eigene Brille

Wie lässt sich die öffentliche Meinung im Sinne des Klimaschutzes beeinflussen? Diese Frage geht der ETH-Politikwissenschaftler Thomas Bernauer in einer aktuellen Studie nach. Seine ernüchternde Antwort: Es gibt kein Patentrezept. Weiterlesen 

23.02.2016 | Zukunftsblog | 2 Kommentare

Emissionen senken – klar, aber wo?

Klimaneutrale Produkte sind beliebt: Entsprechende Label beruhigen das ökologische Gewissen und versprechen, die nachhaltige Entwicklung ärmerer Länder durch Reduktionsprojekte vor Ort zu fördern. Doch ist die CO2 -Kompensation im Ausland nach den Klimaverhandlungen in Paris überhaupt noch zeitgemäss? Weiterlesen 

09.02.2016 | Zukunftsblog | 12 Kommentare

In diesem Jahr fliege ich nicht

Viele kennen diesen Zielkonflikt, doch als Umweltwissenschaftler lastet er besonders schwer: Flugreisen ermöglichen Forschenden internationalen Austausch und Projekte zu drängenden Problemen vor Ort, schädigen aber Klima und Umwelt – ein klassisches Dilemma. Es zu lösen, bedeutet Verzicht und Kreativität. Ein Selbstversuch. Weiterlesen 

22.01.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Is reducing energy consumption important for climate change?

It is natural to think that reducing our energy consumption is good for the climate. We can ride a bicycle instead of driving a car. And if we drive a car, we can drive a smaller, more fuel-efficient car. These things certainly help reduce urban noise, congestion, and air pollution. But do they really help to solve climate change? Weiterlesen 

21.01.2016 | News

Aus zwei mach vier Grad

Die Welt hat sich entschieden, Massnahmen zu ergreifen, damit die globale durchschnittliche Erwärmung die Zwei-Grad-Marke nicht überschreitet. Was aber bedeutet das für die Temperatur und die Verteilung von Starkniederschlägen auf regionaler Ebene? Klimaforscher haben dies nun berechnet. Weiterlesen 

19.01.2016 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Bacchus brightens up atmospheric aerosols

Although Bacchus, the Roman god of wine, has lent his name to an ongoing research project on the interactions between aerosols, clouds and climate, he seems not to have clouded the scientists’ capacity for analytical thought: After two years of research, the BACCHUS project team has now issued its mid-term summary for policy makers. Weiterlesen 

24.12.2015 | Zukunftsblog

Lesestoff für die Feiertage

Die Blog-Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern frohe Festtage und einen guten Start ins Jahr 2016. Wem über die Feiertage nach Stöbern und Schmökern zu Mute ist, findet hier eine Auswahl aus dem Zukunftsblog-Archiv. Ab dem 5. Januar gibt es wieder frischen Nachschub. Viel Spass beim Lesen! Weiterlesen 

10.12.2015 | Zukunftsblog | 7 Kommentare

Kompromissfreudiger Klimarechner

Wenn es derzeit an der COP oder künftigen Klimaverhandlungen darum geht, das globale CO2 -Budget gerecht unter den Staaten zu verteilen, sind Ansätze gefragt, die Vergleiche ermöglichen und einen fairen Kompromiss erlauben. Genau das bietet ein neuer Klimarechner der ETH Zürich, mit dem man länderspezifische CO2 -Budgets berechnen kann. Weiterlesen 

08.12.2015 | Zukunftsblog | 16 Kommentare

Unklare Klimaziele

In der breiten Öffentlichkeit gilt das Zwei-Grad-Ziel als universell gültige Grenze, die Wissenschaftler noch als sicher betrachten, um schädlichen Klimawandel zu vermeiden. Diese Wahrnehmung ist falsch. Das Zwei-Grad-Ziel ist weit weniger klar bestimmt als gemeinhin angenommen. Noch weniger klar ist, wie wir es erreichen. Weiterlesen 

02.12.2015 | Zukunftsblog | 4 Kommentare

Globale Klimapolitik – Taktgeber oder Begleitmusik?

Die Conference of the Parties (COP) funktioniert als Forum zur politischen Meinungsbildung zwar gut, als Plattform zur Aushandlung konkreter Massnahmen gegen den Klimawandel hingegen schlecht. Wenn nun auch der energietechnische Wandel in den Vorreiterstaaten schwächelt, drohen der globalen Klimapolitik magere Zeiten. Weiterlesen 

01.12.2015 | Zukunftsblog | 4 Kommentare

Die Treibhausgasflüsse Europas messen und verstehen

Erstmals errichten europäische Umweltforscher gemeinsam ein standardisiertes Netz von Messstationen, um Treibhausgas- konzentrationen und -flüsse über die nächsten 20 Jahre zu beobachten. Die Daten sind öffentlich zugänglich und erlauben es, die europäische Treibhausgasbilanz genau zu bestimmen und das globale Klimasystem besser zu verstehen. Weiterlesen 

03.11.2015 | Zukunftsblog | 6 Kommentare

Welche Rolle spielt das Pariser Abkommen für den Klimawandel?

Nach einer Serie erfolgloser Verhandlungen blickt die Welt gespannt auf die 21. UN-Klimakonferenz (COP21), die im Dezember in Paris stattfindet. Die Erwartungen sind hoch, und viele Menschen glauben, dass das Schicksal unseres Planeten vom Ergebnis dieser Verhandlungen abhängt. Doch stimmt das? Weiterlesen 

29.10.2015 | Zukunftsblog | 21 Kommentare

Vision Null: Warum wir langfristig kein CO2 mehr freisetzen dürfen

Jedes Klimaziel gewährt uns ein Budget an Emissionen. Um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen, braucht es eine vollständige Dekarbonisierung der Wirtschaft in den nächsten 50 Jahren. Dazu reicht es nicht aus, dass wir die existierenden Prozesse effizienter gestalten. Es braucht tiefgreifende Umwälzungen in fast allen Aspekten unserer Gesellschaft. Weiterlesen 

22.10.2015 | Zukunftsblog | 8 Kommentare

Rechnen fürs Klima (Teil 2): Wie moderne Klimamodelle funktionieren

In unserem letzten Beitrag schlugen wir einen Bogen von den theoretischen Anfängen der Wetterberechnung zur modernen Klimamodellierung auf massiv-parallelen Computersystemen. Dieser Folgeartikel dreht sich um Klimamodelle und die grundlegende Frage: Wie können wir die sich laufend verändernde Atmosphäre simulieren? Weiterlesen 

20.10.2015 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Rechnen fürs Klima (Teil 1): Evolution der Modelle

Seit jeher hegt der Mensch den Wunsch, das Wetter vorhersagen zu können. Mit etwas Erfahrung im Deuten von Wetterzeichen konnte man zwar schon immer kurzfristige Vorhersagen machen. Wetterprognosen für mehrere Tage – und Simulationen des künftigen Klimas – sind jedoch erst seit wenigen Jahrzehnten möglich. Weiterlesen 

23.09.2015 | Zukunftsblog | 9 Kommentare

Can technology fix climate change?

In order to stop climate change, humanity needs to eliminate the emission of greenhouse gases. To do so, while maintaining acceptable living standards, will require new technologies for energy and industry. But how can we make sure that new technologies replace the old, rather than simply supplement them? Policy makers need to pay attention to two factors. Weiterlesen 

17.09.2015 | News | 1 Kommentar

Klimawandel verschärft Konkurrenz

Viele Pflanzen dürften in einem wärmeren Klima einen harten Stand haben. Dies vor allem, wenn ihnen neue Konkurrenz erwächst von Pflanzen, die ihren Lebensraum wegen der Klimaerwärmung in grössere Höhen ausdehnen, wie eine neue ETH-Studie zeigt. Weiterlesen 

16.09.2015 | Zukunftsblog | 2 Kommentare

Schutz der Ozonschicht: FCKW- Ersatzstoffe gefährden das Klima

Es ist paradox: Das Montrealer Protokoll über ozonabbauende Stoffe verhindert Hundertausende Hautkrebserkrankungen und schützt das Klima effektiv. Indirekt förderte es aber Ersatzstoffe für die verbannten FCKW, die FKW, die starke Treibhausgase sind. Soll das Montrealer Protokoll auch sie regulieren? Eine Auslegeordnung anlässlich des UN-Tags der Ozonschicht. Weiterlesen 

10.09.2015 | News

CO2 -Senke wiedererstarkt

Vor zehn Jahren befürchteten Wissenschaftler, dass die Leistung des Südlichen Ozeans, atmosphärisches Kohlendioxid aufzunehmen, erschöpft sein könnte. Die Analyse neuerer Beobachtungen aber zeigt, dass diese Senke in den letzten Jahren wiedererstarkt ist. Weiterlesen 

21.07.2015 | News

Was Europa ins Schwitzen bringt

Stabile Hochdrucklagen können im Sommer zu Hitzewellen führen – so wie sie die Schweiz dieses Jahr erlebt. Verantwortlich dafür ist das sogenannte Blocking, die Blockierung von Tiefdruckgebieten. Meteorologen der ETH Zürich liefern jetzt neue Erklärungen zur Entstehung von Blocking-Inseln. Weiterlesen 

07.07.2015 | Zukunftsblog | 7 Kommentare

Welches Klimaziel ist zweckmässig?

Das Zwei-Grad-Ziel zur Beschränkung der Erderwärmung ist in der Klimapolitik und in der Öffentlichkeit relativ gut etabliert. Dennoch arbeiten Wissenschaftler daran, dieses langfristige Schutzziel im Hinblick auf die UN-Klimakonferenz in Paris 2015 zu überprüfen. Welches Ziel ist sinnvoll, um den Klimawandel einzudämmen? Weiterlesen 

23.06.2015 | Zukunftsblog | 5 Kommentare

Wie messen wir die Erderwärmung?

Die Frage scheint für den Klimawandel essentiell und denkbar einfach: Wie stark erwärmt sich die Oberfläche unseres Planeten? Wer sich damit beschäftigt, landet schnell bei weiteren fundamentalen Fragen: Was ist überhaupt Temperatur, und wie misst man sie? Und was braucht es, um die globale Temperatur über die Zeit hinweg zu bestimmen? Weiterlesen 

18.06.2015 | Zukunftsblog | 5 Kommentare

Hat die Klimaerwärmung nur scheinbar pausiert?

Der Befund, dass es auf der Erde in den letzten Jahren trotz steigender CO2 -Emissionen kaum wärmer wurde, prägt die Klimadiskussion seit geraumer Zeit. Nun behauptet eine Studie der amerikanischen Wetterbehörde NOAA, dass die «Klimapause» gar nicht existiert. Ein lehrreiches Beispiel dafür, was die «Realität» eigentlich ist, und wie Wissenschaft funktioniert. Weiterlesen 

28.05.2015 | Zukunftsblog | 4 Kommentare

Auf dem Weg nach Paris – wo stehen wir?

Im Dezember 2015 findet in Paris die nächste UN-Klimakonferenz statt, an der eine neue internationale Klimaschutz-Vereinbarung verabschiedet werden soll. Im Vorfeld dieser 21. Conference of the Parties (COP21) sollten die Staaten ihre geplanten Beiträge zum Klimaschutz einreichen. Eine Zwischenbilanz. Weiterlesen 

12.05.2015 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Achtung Hochwasser

Höhere Dämme allein schützen nicht vor Fluten. Die Wasserbauer im Alpenraum erfinden gegenwärtig den Hochwasserschutz neu: Sie verbreitern den Raum für die Fliessgewässer, bauen versiegelte Flächen um und programmieren Computermodelle für bessere Hochwasserprognosen. Weiterlesen 

28.04.2015 | Zukunftsblog | 7 Kommentare

Hitzetage zu mehr als der Hälfte wegen des Klimawandels

Sintflutartiger Regen und gleissende Hitze dienten schon in den ältesten Schriftstücken als Drohkulisse für die Menschheit und waren immer Teil des Klimas. Die heutigen Wärme- und Niederschlagsextreme sind allerdings zu einem substanziellen Teil auf die menschengemachte Erwärmung zurückzuführen. Weiterlesen 

14.04.2015 | Zukunftsblog | 3 Kommentare

Der letzte Anarchist der ETH

Vor 25 Jahren wurde Paul Feyerabend als Professor der ETH Zürich emeritiert. Er war ein Weltstar der Philosophie, der wichtige Grundsteine für die moderne Umweltforschung gelegt hat. Und er galt als Anarchist. Weiterlesen 

09.04.2015 | Zukunftsblog | 12 Kommentare

Energiewende ist mit hoher Versorgungssicherheit möglich

In letzter Zeit wurden vermehrt kritische Stimmen laut zur Versorgungsicherheit der Energiestrategie 2050. Der Umstieg auf erneuerbare Energien ist zwar tatsächlich sehr anspruchsvoll, jedoch sogar mit steigender Zuverlässigkeit möglich. Dies zeigt eine neue Analyse der Netzbetreiber. Weiterlesen 

07.04.2015 | Zukunftsblog | 10 Kommentare

Eine systemische Sicht auf die Mobilitätszukunft

Das Schweizer Kompetenzzentrum «Efficient Mobility» untersucht Wege hin zu einer nachhaltigen Mobilität der Zukunft. Erfolgreich kann die Transformation nur sein, wenn Verkehrssysteme als Ganzes betrachtet werden.  Weiterlesen 

30.03.2015 | News

Klimawandel führt nicht zu Winterextremen

Kältewellen, wie sie im Osten der USA in den letzten Wintern auftraten, sind keine Folge des Klimawandels. Wissenschaftler der ETH Zürich und des California Institute of Technology zeigen, dass die Temperaturvariabilität unter der globalen Erwärmung allgemein eher abnimmt. Weiterlesen 

19.03.2015 | Zukunftsblog | 14 Kommentare

Die Zukunft, die wir wollen?

Im September 2015 soll die Weltgemeinschaft einen neuen Orientierungsrahmen für die nachhaltige Entwicklung Post-2015 verabschieden. Nach Auffassung des Schweizer Bundesrates soll der globale Referenzrahmen auch die «planetaren Grenzen» als zentralen Punkt berücksichtigen. Weiterlesen 

05.03.2015 | News

Wie Regen von der Bodenfeuchte abhängt

Es regnet im Sommer am häufigsten dann, wenn im Boden viel Feuchtigkeit steckt. Dabei fällt der Niederschlag jedoch am ehesten in Regionen, wo die Erde vergleichsweise trocken ist. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende der ETH Zürich nach Auswertung weltweiter Daten. Ihre Studie trägt dazu bei, den bislang wenig erforschten Klimafaktor Bodenfeuchte besser zu verstehen. Weiterlesen 

11.02.2015 | News

Sommergewitter und heftige Niederschläge in der Klimazukunft

Hagel, Gewitter, Starkniederschläge. Diese Extremereignisse nehmen vermutlich im Zuge einer globalen Erwärmung zu. Mehr Sicherheit in die Projektionen bringen nun hochauflösende Simulationen von Forschern der ETH Zürich auf den Supercomputern des CSCS. Weiterlesen 

02.02.2015 | News

Garstiges Klima förderte Golderz-Bildung

Südafrikas Witwatersrand ist das weltweit grösste und reichhaltigste Goldvorkommen. Um zu erklären, wie es entstanden ist, wagt Rohstoffgeologe Christoph Heinrich einen Blick zurück in die frühe Klimageschichte der Erde. Weiterlesen 

29.01.2015 | Zukunftsblog | 7 Kommentare

Kohle, Klima und Entwicklung – die Rolle Indiens

Die Energiegewinnung aus Kohle nimmt weltweit zu, besonders auch in Indien. Das Land möchte den Kohleabbau in den kommenden Jahren verdoppeln. Für das Weltklima sind das schlechte Nachrichten. Weiterlesen 

27.01.2015 | Zukunftsblog | 21 Kommentare

Kleines Land, grosse Wirkung

Viele behaupten, die Schweiz als kleines Land könne kaum etwas bewirken in Sachen Klimawandel und globaler Energiewende. Aber diese Überzeugung und die damit verbundene passive Haltung in der Energiepolitik ignoriert das Potenzial der Schweiz als Innovationsstandort für institutionellen Wandel. Weiterlesen 

22.01.2015 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Is geoengineering research going outdoors?

Geoengineering research has so far been confined to modelling and laboratory studies. Serious research outside of these limits has been a taboo because of the serious risks this may pose for ecosystems and society. However, two recent publications are breaking the ice and bringing the discussion of field experiments into the limelight of the scientific community. Weiterlesen 

23.12.2014 | Zukunftsblog

Lesestoff für die Feiertage

Die Blog-Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern frohe Festtage und einen guten Start ins Jahr 2015. Wer die Feiertage zum Schmökern nutzen möchte oder nach Inspiration für Tischgespräche mit der Verwandtschaft sucht, findet hier eine Auswahl aus dem Zukunftsblog-Archiv. Ab dem 6. Januar gibt es wieder frischen Nachschub. Viel Spass beim Lesen! Weiterlesen 

18.12.2014 | Zukunftsblog | 3 Kommentare

Der weite Weg von Lima nach Paris

Die Klimakonferenz in Lima hat die Diskussion, wie die Staaten die Klimaerwärmung stoppen wollen, nur wenig weitergebracht. Gibt es eine realistische Chance für ein Klimaabkommen in Paris 2015, wenn die Vorbereitung in Lima so schlecht lief? Weiterlesen 

16.12.2014 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Vertrauen stärken für den Klimaschutz

Die Parteien haben bei den Klimaverhandlungen in Peru wichtige Weichen für den Weg zu einem Pariser Abkommen gestellt. Eine Annäherung der armen und reichen Länder könnte ermöglichen, alle Parteien in das neue Regime einzubinden. Der Green Climate Fund wird den Prozess unterstützen und das nötige Vertrauen schaffen. Weiterlesen 

11.12.2014 | Zukunftsblog | 18 Kommentare

Am Rande und doch mittendrin

Die diesjährigen UN-Klimaverhandlungen stehen unter besseren Vorzeichen als auch schon, gestalten sich aber dennoch zäh. Am Rande der Hauptverhandlungen diskutieren Expertinnen und Experten über wichtige Fragen, wie sich Klimaschutzmassnahmen besser umsetzen lassen. Weiterlesen 

05.12.2014 | Magazin Globe

In den Eiswolken

Auf dem Jungfraujoch erforscht eine Doktorandin der ETH Zürich, wie sich Wolken bilden. Denn diese gehören in Klimamodellen zu den grössten Unsicherheitsfaktoren. Globe hat die Forscherin in schwindelerregender Höhe besucht. Weiterlesen 

27.11.2014 | Zukunftsblog | 12 Kommentare

Zehn Prioritäten für Klimaschutz und Wirtschaftsentwicklung

Massnahmen zum Klimaschutz sind dringend notwendig, werden aber zögerlich umgesetzt. Zu gross ist die Angst vor Wettbewerbsnachteilen und hohen Kosten. Eine Gruppe von Wirtschaftsexperten hat Massnahmen erarbeitet, die sich sofort umsetzen lassen und Emissionssenkungen wie auch eine bessere Wirtschaftsentwicklung ermöglichen. Weiterlesen 

20.11.2014 | Zukunftsblog | 12 Kommentare

Tropischer Regengürtel auf Abwegen

Der meiste Regen der Erde fällt im tropischen Regengürtel. Milliarden von Menschen hängen von ihm ab. Doch die regenreiche Zone reagiert sehr sensibel auf Klimaschwankungen. So scheint eine Verschiebung nach Süden für die Dürre in der afrikanischen Sahelzone in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts verantwortlich gewesen zu sein. Weiterlesen 

06.11.2014 | News | 1 Kommentar

«Forschung, Förderung und Reformen»

Die Energiewende sei zu schaffen, so der Tenor an der Klimarunde der ETH Zürich, die am Mittwoch stattfand. Dazu brauche es jedoch neue Technologien, die Innovation müsse entsprechend gefördert werden. In welcher Form dabei jedoch der Staat regulierend eingreifen soll, darüber wurde kontrovers diskutiert. Weiterlesen 

04.11.2014 | Zukunftsblog | 12 Kommentare

«Klimapause» als kommunikative Knacknuss

Seit rund 15 Jahren wird es auf der Erde kaum wärmer – trotz steigender CO2 -Emissionen. Dieser so genannte Temperatur-Hiatus kommt für uns Klimaforschende wenig überraschend, und er lässt sich wissenschaftlich auch gut erklären. Für die breite Klimakommunikation ist die «Klimapause» jedoch eine echte Herausforderung. Weiterlesen 

04.11.2014 | News | 3 Kommentare

Kein Schnellverband gegen Klimaerwärmung

Darüber, ob durch die Verminderung von kurzlebigen klimawirksamen Substanzen die Erwärmung der Atmosphäre verzögert werden kann oder nicht, entbrannte eine Debatte zwischen Politik und Wissenschaft. Nun bestätigt ein internationales Forschungsteam, dass nur die Senkung von Kohlendioxid-Emissionen langfristig Abhilfe gegen die Klimaerwärmung schafft. Weiterlesen 

28.10.2014 | Zukunftsblog | 10 Kommentare

What type of climate funding for developing countries do we support?

It is often stressed that developing countries need large financial support in order to cut greenhouse-gas emissions and to reduce climate-change related risks. But will people in rich countries be willing to provide the necessary amounts of money in times when budgets are tight? And are there characteristics that influence public support? Weiterlesen 

07.10.2014 | Zukunftsblog | 17 Kommentare

Wegmarken für den Mitigations-Marathon

“Greasing the wheels of change“ nannte Anthony Patt seinen Beitrag [1] über die Minderung des Klimawandels im April. Anlass war der dritte Teil des fünften IPCC–Klimaberichts, dessen Studium sich sehr lohnt: Der Report liefert einen ausführlichen Leitfaden, wie man das «Rad des Wandels schmieren» kann, um die Wirtschaft rascher von Kohlenstoff zu entkoppeln. Weiterlesen 

30.09.2014 | Zukunftsblog | 8 Kommentare

«Wir allein können ja nichts ändern» – oder doch?

Im politischen Diskurs um den Klimaschutz hört man oft, dass die Treibhausgasemissionen eines so kleinen Landes wie der Schweiz global kaum ins Gewicht fallen und unsere Reduktionsbemühungen daher sinnlos seien. Doch diese Argumentation greift zu kurz: Es gibt erhebliche Anreize, etwas für den Klimaschutz zu tun – wir sollten sie nutzen. Weiterlesen 

22.09.2014 | Zukunftsblog | 36 Kommentare

Keine Trendwende beim CO2 -Ausstoss

Morgen treffen sich Staatsoberhäupter und Wirtschaftsvertreter zum UN-Klimagipfel in New York, der den blockierten klimapolitischen Einigungsprozess wieder in Gang bringen soll. Derweil zeigen die neusten Daten zum CO2 -Kreislauf, dass uns die Zeit für ein griffiges Klimaabkommen immer mehr davonläuft. Weiterlesen 

18.09.2014 | Zukunftsblog | 6 Kommentare

Current virtual water trade cannot be sustained

Water is a precious resource and scarce in many countries. Countries can compensate for this scarcity by importing products which contain “virtual water”, for example, water-intensive goods like food. How will future water scarcity affect global consumption and the international water trade? Weiterlesen 

16.09.2014 | Zukunftsblog | 1 Kommentar

Bodennahes Ozon: Sommersmog verursachender Luftschadstoff

Natürliches Ozon in der Stratosphäre schützt uns vor schädlicher UV-Strahlung. In Bodennähe wirkt dasselbe Molekül als lungenschädigendes Reizgas. Der Luftschadstoff Ozon wird aus Abgasen gebildet und verursacht Sommersmog. In einigen Riesenstädten von Schwellenländern könnten die Ozonwerte besorgniserregend ansteigen. Weiterlesen 

14.09.2014 | News

Klimafolgen-Faustregel umgekrempelt

ETH-Klimaforscher stellen die allgemein formulierte Klimawandel-Grundregel «Trockene Regionen werden trockener, feuchte feuchter» mit einer neuen Analyse über Landgebieten infrage. In einigen Regionen finden sie gegenläufige Trends. Weiterlesen 

11.09.2014 | Zukunftsblog

Zum Zustand der Ozonschicht

Alle vier Jahre untersuchen hunderte Wissenschaftler unter der Ägide der UNO den Zustand der Ozonschicht. Gestern haben sie ihren jüngsten Bericht publiziert: Das Montrealer Protokoll über Ozon-abbauende Stoffe wirkt – das Ozonloch könnte sich in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts schliessen. Doch es drohen neue Gefahren durch bestimmte FCKW-Ersatzstoffe. Weiterlesen 

19.08.2014 | Zukunftsblog

Liability mechanism to strike an ambitious climate agreement

The question whether countries can be held liable for climate change damages is becoming a major issue in the UN climate negotiations. The discussion currently revolves around fairness and historical responsibility. We argue that a liability mechanism could also help countries to agree on an international climate treaty with more ambitious emission reductions. Weiterlesen 

18.08.2014 | News | 3 Kommentare

Warum die Klimaerwärmung Pause macht

In den vergangenen 16 Jahren wurde es auf der Erde im Mittel kaum wärmer. ETH-Wissenschaftler fanden die Gründe dafür. Und sie betonen, dass die Klimaerwärmung wohl bald weitergehen werde. Weiterlesen 

18.08.2014 | News

Wertvolle Langzeitdaten vom Clariden

Wissenschaftler messen auf dem Claridenfirn im Kanton Glarus seit 100 Jahren ununterbrochen den Zuwachs und das Abschmelzen des Eises. ETH-Gletscherforscher Andreas Bauder erklärt, was diese Messungen so speziell macht, und was sich daraus ablesen lässt. Weiterlesen 

15.07.2014 | Zukunftsblog | 8 Kommentare

Haftpflicht für Schäden des Klimawandels

Um die globalen Herausforderungen des Klimawandels künftig besser zu meistern, schlagen wir einen marktwirtschaftlichen Ansatz nach dem Modell der Schweizer Gebäudeversicherung vor: Eine Klimahaftpflichtversicherung könnte für unwetterbedingte Infrastrukturschäden aufkommen und Klimaschutz- sowie Anpassungsprojekte finanzieren. Weiterlesen 

26.06.2014 | Zukunftsblog | 3 Kommentare

Der globale Klimaschutz im Umbruch

Seit fast 25 Jahren bemüht sich die internationale Klimadiplomatie um den Abschluss eines globalen Abkommens. Und ebenso lange sind die Klimawissenschaften ein unerlässlicher Begleiter dieses politischen Prozesses. Doch nun distanzieren sich Klimaforschung und Klimapolitik zunehmend voneinander. Weiterlesen 

23.06.2014 | News | 3 Kommentare

Stroh-Albedo mildert Hitzeextreme

Felder, die nach der Ernte nicht umgepflügt werden, reflektieren mehr Strahlung als gepflügte. Dieser Effekt vermag Temperaturextreme bei Hitzewellen um bis zu zwei Grad zu dämpfen, zeigen ETH-Forschende in einer neuen Studie auf. Weiterlesen 

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news.html
Wed Jul 26 11:38:42 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich