Ombudsstelle

Main content

Die Ombudsstelle der ETH wurde eingeführt, um die Rechte der ETH Angehörigen bei Konflikten sicherzustellen (siehe Art. 15 der Organisationsverordnung der ETH Zürich). Die Ombudsstelle hat eine Kontrollfunktion zur Qualitätssicherung administrativer und wissenschaftlicher Abläufe an der ETH. Sie ist in ihrem Vorgehen unabhängig von der ETH-Administration. Eine Ombudsperson ist beratend tätig und behandelt alle Informationen vertraulich. Vermittlungen und Kontakte zu administrativen Einheiten oder Personen finden nur auf spezifischen Wunsch der Ratsuchenden statt.

Ombudspersonen

Name Kontaktdetails Amtszeit
Wilfred F. van Gunsteren
Prof. em.


Tel.: 079 321 05 40

Details

1. April 2014 bis 31. März 2018
Maryvonne Landolt
Dr.

Details

1. August 2014 bis 31. Juli 2018

Die Ombudspersonen sind am besten per E-Mail zu erreichen.

Dienstleistungen

Angehörige der ETH Zürich können sich in Konfliktfällen und schwierigen Situationen am Arbeitsplatz jederzeit an die Ombudsperson der ETH Zürich wenden, welche die Angehörigen beraten und Möglichkeiten aufzeigen kann, um die Situation zu entschärfen. Auch wenn die Angehörigen der Meinung sind, die Organe der ETH Zürich würden nicht nach Recht und Billigkeit verfahren, können sie an die Ombudsperson gelangen.

Ferner prüft die Ombudsperson Meldungen von ETH-Angehörigen zu mutmasslich rechtlich und ethisch unkorrektem Verhalten („Whistleblowing“; z.B. missbräuchliches Verwenden von Finanzen) von dem sie in Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit an der ETH Zürich Kenntnis erlangt hat ("Whistleblowing-Stelle"). Diese Meldungen müssen möglichst konkret und präzise und im guten Glauben erfolgen und sie dürfen nicht rechtsmissbräuchlich sein.

Die Ombudsperson ist unabhängig und behandelt die Meldungen vertraulich. Sie sucht das Gespräch mit anderen, im Konflikt involvierten Personen, nur nach Einwilligung der ratsuchenden Person. Sie ist nicht befugt, Anordnungen zu treffen, kann jedoch nach eingeholter Stellungnahme des Organs diesem gegenüber eine schriftliche Empfehlung erlassen (Art. 15 Organisationsverordnung ETH Zürich).

Für Konflikte und Fragen in Zusammenhang mit mutmasslichen Verstössen gegen die gute wissenschaftliche Praxis (Autorenschaft, Daten, etc.) ist die Vertrauensperson für die Integrität in der Forschung die zuständige Anlaufstelle für die ETH-Angehörigen (Webseite der Vertrauensperson).

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/organisation/ombuds-und-vertrauenspersonen/ombudsstelle.html
27.06.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich