Zukunftsstädte

Main content

Blick auf den Prime Tower in Zürich (Bild: KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Städte sind kulturelle Zentren und Triebfedern der lokalen und globalen Ökonomie. In ihrer heutigen Form sind sie aber nicht nachhaltig, weder in ökologischer noch in sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht.

Rasantes Bevölkerungswachstum, zunehmende Mobilität, soziale Konflikte, aber auch die Zersiedelung der Landschaft sowie klimatische Veränderungen sind globale Herausforderungen, mit denen sich urbane Regionen auseinandersetzen müssen. Die ETH Zürich legt deshalb einen Schwerpunkt ihrer Forschung auf die Entwicklung nachhaltiger Städte – sei es durch neuartige Bauweisen und Gebäudetechnologien oder durch innovative Ansätze in der Städte-, Ver­kehrs- und Raumplanung.

Kompetenzzentren und Initiativen

Netzwerk Stadt und Landschaft (NSL)

Logo NSL

Das NSL hat zum Ziel, in Forschung und Lehre Grundlagen zu entwickeln, die eine menschengerechte und nachhaltige sowie ästhetisch und kulturell anspruchsvolle Gestaltung unserer Umwelt ermöglichen. Zum NSL gehören fünf Institute der beiden Departemente Architektur (D-ARCH) und Bau, Umwelt und Geomatik (D-BAUG).

www.nsl.ethz.ch

Future Cities Lab (FCL)

Logo Future Cities Lab

Das FCL ist ein transdiziplinäres Forschungszentrum im Bereich urbane Nachhaltigkeit. Es ist die erste Initiative des Singapore-ETH Centre for Global Environmental Sustainability (SEC) und wurde im Jahre 2010 gemeinsam von der ETH Zürich und der National Research Foundation (NRF) in Singapur gegründet. Inzwischen forschen über 100 Wissenschaftler der teilnehmenden Universitäten – National University Singapur, Nanyang Technological University Singapur, ETH Lausanne und ETH Zürich – am FCL zu drei Schwerpunkten: Nachhaltige Gebäudetechnologien, Stadt als urbanes System und Verhältnis zwischen Stadt und Land.

www.futurecities.ethz.ch

Kompetenzzentrum Umwelt und Nachhaltigkeit (CCES) des ETH-Bereichs

Logo CCES

Das CCES will die wissenschaftlichen Erkenntnisse im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich fördern, die Institutionen des ETH-Bereichs als internationale und nationale Kompetenzzentren positionieren und vernetzen, ein Programm zur Vermittlung von Umwelt- und Nachhaltigkeitswissen aufbauen sowie an der öffentlichen umwelt- und nachhaltigkeitspolitischen Diskussion beteiligt sein. Das CCES legt den Fokus auf fünf strategische Forschungsschwerpunkte: Klima- und Umweltveränderung; nachhaltige Landnutzung; Ernährung; Umwelt und Gesundheit; natürliche Ressourcen; Naturgefahren und -risiken.

www.cces.ethz.ch

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/nachhaltigkeit/forschung/zukunftsstadte.html
Sat Jun 24 17:39:32 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich