Foundations of Teaching and Learning

Main content

Dieses kompakte hochschuldidaktische Weiterbildungsprogramm ist speziell auf die Bedürfnisse von Dozierenden an der ETH zugeschnitten.

Kursinhalt

  • Konzepte zur Gestaltung von Lehren und Lernen an der Hochschule
  • Lehrveranstaltungsplanung
  • Leistungsüberprüfungen
  • Methoden zur Förderung von kritischem Denken und aktivem Lernen
  • Forschungsorientierte Lehre

An wen richtet sich dieser Kurs?

Dozierende an der ETH: Senior Scientists, Oberassistierende, Privatdozierende, Postdocs, Lehrbeauftragte. Im aktuellen Semester soll mindestens eine Lehrveranstaltung angeboten werden, welche die Möglichkeit dazu bietet, neue Erkenntnisse in der eigenen Lehre umzusetzen.

Anmeldung: Bitte schicken Sie ein Email an .

10 Plätze. Vergabe nach Reihenfolge der Anmeldungen.

Gehören Sie nicht zur Zielgruppe? Erkunden Sie unsere anderen Kurse.

Tastaturnavigation innerhalb der Tabs mit Alt Pfeiltasten sowie Pos1 und End.
  1. Lehrveranstaltungen und Leistungsüberprüfungen planen
  2. Kritisches Denken und aktives Lernen fördern
  3. Ein Lehrprojekt im eigenen Unterricht umsetzen

Sprache: Englisch

Kosten: keine

Format:
- begleitetes Selbststudium (online)
- drei Kurstage
- Lehrprojekt

Aufwand: ca. 55h

Mitnehmen: Eigener Laptop oder internetfähiges Gerät

Abschluss: Kurszertifikat

Der Erwerb des Kurszertifikats ist an folgende Voraussetzungen geknüpft:

- Erfüllen der Aufgaben im begleiteten Selbststudium
- Anwesenheit während aller Präsenztage
- Erfüllen der Transfer-Aufgaben
- Planung und Publikation eines Lehrprojekts

Herbstsemester 2016

  • 1., 2., 5. Dezember

Frühlingssemester 2017

  • 9., 10., 13. Februar
  • 4., 5., 8. Mai

Herbstsemester 2017

  • 7., 8., 11. September
  • 16., 17., 20. November

Dieser Kurs ist neu in unserem Portfolio. Wir freuen uns auf die ersten Rückmeldungen der Teilnehmer.

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/lehre/lehrentwicklung/didaktische-weiterbildung/foundations-teaching-learning.html
Fri Apr 28 23:34:53 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich