Bedarfsabklärung

Main content

Eine Curriculumsentwicklung ist meist ein zeitaufwändiges, komplexes Vorhaben, bei dem viele Akteure beteiligt sind. Daher ist es sinnvoll, in einem Vorprojekt den Bedarf und die Zielsetzungen genau zu klären und das gesamte Projekt zu planen. Insbesondere sollten der Prorektor Curriculumsentwicklung und der Stellvertretende Leiter Akademische Dienste früh über das Vorhaben informiert werden.

Agrofutur Workshop
Klausurtagung zur Studiengangsinitiative "Agrofutur" vom August 2013 (Copyright: svial)

Auslöser von Projekten zur Curriculumsentwicklung sind beispielsweise: Ausrichtung des Studiengangs auf neue Qualifikationsbedürfnisse, kritische Rückmeldungen, bessere Integration der Forschung in die Lehre.

Ziele einer Curriculumsentwicklung können beispielsweise sein: Aktualisierte Ausrichtung der Inhalte eines bestehenden Studiengangs auf die Qualifikationsziele, Neustrukturierung von Unterrichts- und Praxisphasen, umfangreiche inhaltliche Änderungen wie z.B. Einrichtung neuer Fachrichtungen.

Um den Bedarf und Zielsetzung einer Curriculumsentwicklung möglichst klar ermitteln zu können, sollten alle Beteiligten einbezogen werden: Lehrkörper, Studienkoordinatoren, Studierende, Alumni, Experten aus der Industrie, Didaktik-Experten.

Orientierungshilfe

kjkj

Überprüfen Sie ihren Bachelor Studiengang anhand dieser Checkliste (PDF, 157 KB).

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/lehre/lehrentwicklung/curriculumsentwicklung/bedarfsabklaerung.html
Wed Mar 01 21:03:13 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich