Wo finde ich offene Stellen

Main content

Offene Stellen sind vorwiegend im Internet ausgeschrieben, ein geringer Anteil an Stelleninseraten wird in den Printmedien veröffentlicht. Die Zeitungen NZZ und Tagesanzeiger führen Stelleninserate online und in der Printausgabe.

Für die Stellensuche stehen Ihnen nebst den Inseraten weitere Kanäle zur Verfügung: Staatliche Arbeitsvermittlungszentren, professionelle Stellenvermittlungen, Personalberater oder Headhunter können Sie bei der Stellensuche unterstützen.

Es gibt diverse Online-Stellenplattformen, über die Sie eine Stelle suchen und auf der Sie einen persönlichen Suchauftrag einrichten können. Einige Stellenplattformen sind branchenspezifisch, das heisst spezialisiert auf bestimmte Berufszweige, etwa das Gesundheitswesen oder die Bildung. Es kann sich lohnen, je nach gewünschtem Tätigkeitsgebiet auf diesen spezifischen Plattformen zu suchen.

In der Schweiz ist auch die sogenannte „Spontanbewerbung“ üblich. Sie senden Ihrem Wunschunternehmen eine Bewerbung zu, auch wenn dieses zur Zeit keine Stelle ausgeschrieben hat. Für die Spontanbewerbung gelten formale Regeln, die Sie beachten sollten. Mehr dazu in der Broschüre Wie bewerbe ich mich richtig?

International Dual Career Network (IDCN)

Die ETH Zürich ist Mitglied des

Soziale Netzwerke

Ein Profil bei sozialen Netzwerken wie XING und LinkedIn verschafft Ihnen zusätzliche Möglichkeiten für die Stellensuche. Mit dieser Visitenkarte im Netz weisen Sie Ihre Qualifikationen und Stärken aus. Arbeitgeber und Headhunter nutzen vermehrt diese Plattformen für die Rekrutierung.

Deutschkenntnisse sind für Stellen in der Deutschschweiz fast immer erforderlich, oft wird auch eine zweite Landessprache wie zum Beispiel Französisch verlangt. Es lohnt sich, in Ihre Deutschkenntnisse zu investieren und auch Fremdsprachen zu lernen. Mehr zum Thema Sprachen finden Sie hier.

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/arbeiten-lehren-forschen/welcome-center/stellensuche/wo-finde-ich-offene-stellen.html
30.04.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich