Lohn

Main content

Für die Festsetzung des Lohnes sind die Personalberater und- beraterinnen von Human Resources zuständig.

Die folgenden Seiten richten sich weitgehend an Doktorierenden und Postdoktorierende. Andere Mitarbeitende finden nähere Angaben hier.

Tastaturnavigation innerhalb der Tabs mit Alt Pfeiltasten sowie Pos1 und End.

Doktorierende und die Wissenschaftliche Assistenz I sind mit einem Fixlohn angestellt. Sie erhalten auf der ersten Stufe der Laufbahn einen festgelegten Anfangslohn, 1. Jahr. Dieser Lohn wird automatisch nach einem Jahr in den vorgegebenen Schritten erhöht, 2. Jahr und 3. Jahr. Ab dem vierten Jahr wird keine Lohnerhöhung mehr ausgerichtet.

Die Ansätze für Doktorierende sind im Jahr 2017 die folgenden:

Ansatz 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Standard
47'040
48'540
50'040
Ansatz 2
52'855 55'230 57'610
Ansatz 3
58'670
61'920
65'180
Ansatz 4
64'485
68'610
72'750
Ansatz 5
70'300
75'300
80'320
  Ansätze in CHF

Die Ansätze für die Wissenschaftliche Assistenz I sind im Jahr 2017 die folgenden:

Beschäftigungsgrad 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
100% 70'300 75'300 80'320
  Ansätze in CHF

Je nach Vorgaben des Geldgebers kann auch ein Pauschallohn vereinbart werden. Die Höhe des Lohnes ist abhängig vom Geldgeber. Ein Pauschallohn wird monatlich in 12 Teilen ausbezahlt. Pauschallöhne müssen aktiv angepasst werden. Sie werden erhöht, wenn es die Projektmittel erlauben.

Postdoktorierende und die Wissenschaftliche Assistenz II sind mit einem Fixlohn angestellt. Sie erhalten auf der ersten Stufe der Laufbahn einen festgelegten Anfangslohn, 1. Jahr. Dieser Lohn wird automatisch nach einem Jahr in den vorgegebenen Schritten erhöht, in das 2. Jahr und 3. Jahr. Ab dem vierten Jahr wird keine Lohnerhöhung mehr ausgerichtet.

Die Ansätze für Postdoktorierende und für die Wissenschaftliche Assistenz II sind im Jahr 2017 die folgenden:

Beschäftigungsgrad 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
100% 86'300 90'600 95'000
  Ansätze in CHF

Je nach Vorgaben des Geldgebers kann auch ein Pauschallohn vereinbart werden. Die Höhe des Lohnes ist abhängig vom Geldgeber. Ein Pauschallohn wird monatlich in 12 Teilen ausbezahlt. Pauschallöhne müssen aktiv angepasst werden. Sie werden erhöht, wenn es die Projektmittel erlauben.

Familienzulage

Mitarbeitende der ETH Zürich, die für minderjährige Kinder oder Kinder in Ausbildung sorgen, erhalten eine Familienzulage gemäss den rechtlichen Grundlagen.

Für andere Funktionen in Wissenschaft oder Support informieren Sie sich bitte über diese Seiten.

Bitte beachten Sie: Die Angaben auf dieser Seite dienen Informationszwecken und sind ohne Gewähr. Die zugrundeliegenden Regelungen können sich seit der letzten Prüfung dieser Angaben verändert haben. Für rechtsverbindliche Informationen konsultieren Sie bitte Human Resources der ETH Zürich.

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/arbeiten-lehren-forschen/welcome-center/arbeitsvertrag-und-lohn/lohn.html
27.04.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich