Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich

Main content

Im zweitgrössten Herbarium der Schweiz werden Belege von Gefässpflanzen, Moosen, Algen und Pilzen aufbewahrt und für Forschung und Lehre genutzt.

Umfang

Ca. 3,8 Millionen Belege

Bestände

  • Ca. 2,4 Millionen Gefässpflanzen
  • Ca. 0,4 Millionen Moose
  • Ca. 1 Million Pilze
  • Ca. 20 000 Algen
  • Ca. 15 000 Typusbelege
  • Geografische Schwerpunkte: Flora der Schweiz und Mitteleuropas, Neukaledoniens und des südlichen Afrikas; Pilze Mitteleuropas und der Südhalbkugel
  • Wichtige Sammlungen: Gefässpflanzen der Gattungen "Alchemilla", "Potentilla", "Rosa" und "Rubus", Basidiomyceten (Makromyceten, Rostpilze), Ascomyceten, Glomeromycota

Relevanz für Forschung und Öffentlichkeit

Die Sammlung stellt eine Dokumentation der Artenvielfalt in Raum und Zeit dar, welche sowohl für naturwissenschaftliche wie auch für kulturhistorische Forschungsfragen genutzt wird. Sie dient als unersetzliche Informationsquelle der Biodiversitätsforschung wie z.B. nationalen und kantonalen Monitoringprojekten die teils Bürgerwissenschaftlern einbeziehen. Die Belege werden für systematische, morphologische und genetische Studien an wissenschaftliche Institutionen weltweit ausgeliehen.

Aktuelle Tätigkeiten, Projekte

  • Das Gefässpflanzenherbar entwickelt diverse Digitalisierungs- und Auswertungsstrategien, die aktuell im Rahmen verschiedener Projekte über die Flora vom Kanton Zürich, die Flora von Angola und die Pflanzenfamilie der Brassicaceae mit Hilfe von Bürgerwissenschaftlern und selber implementierten Internet-Plattformen durchgeführt werden.
  • Das Moosherbar nimmt eine führende Rolle im Projekt "Moosflora der Schweiz" ein und arbeitet eng mit dem Nationalen Datenzentrum Moose zusammen. Dieses ist zurzeit mit dem Ausarbeiten der Roten Liste der gefährdeten Moose der Schweiz 2020 betraut.
  • Am Pilzherbarium werden Rostpilze erforscht und Bestände digitalisiert. Aktuell werden die Rostpilze auf Solanaceae monografiert und Methoden zur Digitalisierung von Mikropilzen entwickelt.

Nutzung des Archivs / Online-Präsenz

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/campus/bibliotheken-sammlungen-archive/sammlungen-und-archive/herbarien-universitaet-eth-zurich.html
24.07.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich