Archiv für Zeitgeschichte

Main content

Das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich sichert Schrift-, Ton- und Bilddokumente aus privatem Besitz zur Geschichte der Schweiz vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart und macht diese historischen Quellenbestände öffentlich zugänglich.

Umfang

  • 675 Nachlässe, institutionelle Archive und Sammlungen (total 3897 Laufmeter) (AfZ Online Archives)
  • 56 600 Fotos, Bilder, Grafiken (im Lesesaal digital zugänglich)
  • 26 000 Bücher (www.nebis.ch)

Bestände

  • Wirtschaft: z.B. Archive Economiesuisse, Swissmem, Textilverband Schweiz, Landis&Gyr
  • Jüdische Geschichte: z.B. Archive Schweizerische Flüchtlingshilfe, Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund, Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen, Israelitische Cultusgemeinde Zürich
  • Politik: z.B. Nachlässe Werner Rings, Alfred A. Häsler, Gustav Däniker, Carlo Jagmetti

Relevanz für Forschung und Öffentlichkeit

Komplementär zu staatlichen Archiven sichert das Archiv für Zeitgeschichte Akten aus privatem Besitz von nationaler Bedeutung und macht diese Forschung und Lehre zugänglich. Dazu arbeitet es mit den Universitäten Zürich und Basel zusammen und bietet regelmässig Veranstaltungen an der ETH Zürich an.

Enge internationale Kooperationsprojekte bestehen z.B. mit dem US Holocaust Memorial Museum (Digitalisierung) und den Shanghai Municipal Archives (Dokumente des Fotojournalisten Walter Bosshard zum modernen China).

Aktuelle Tätigkeiten, Projekte

  • Digitalisierung der Bestände in Zusammenarbeit mit dem DigiCenter der ETH-Bibliothek
  • Online-Zugriff der Digitalisate (jüdische Periodika, Bildarchiv etc.) im virtuellen Lesesaal AfZ Online Archives
  • Sicherung von Quellen zur Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe (Pionierrolle der ETH Zürich)

Nutzung des Archivs / Online-Präsenz

 
 
URL der Seite: https://www.ethz.ch/de/campus/bibliotheken-sammlungen-archive/sammlungen-und-archive/archiv-zeitgeschichte.html
24.07.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich